Eifelschleife Berker Wald (Dahlem)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 4.05km
Gehzeit: 01:02h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 2
Höhenprofil und Infos

Berk ist seit 1969 ein Ortsteil der Gemeinde Dahlem im Naturpark Hohes Venn-Eifel. Dahlem hat jeweils die geringste Einwohnerzahl und Bevölkerungsdichte aller Gemeinden von Nordrhein-Westfalen. Und Berk hat daran auch seinen Anteil: 450 Einwohner gibt's hier, pro Quadratkilometer Fläche in Berk sind das unter vierzig Köpfe.

Wir starten zu dieser Eifelschleife (es gibt in Berk eine weitere mit dem pfiffigen Titel "Berk und Tal") in der Schleidener Straße und gehen vor zur Pfarrkirche St. Brictius. Eine erste Kirche in Berk bestand bereits im 12. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammen wesentliche Bauteile des Glockenturms. Der restliche Baukörper wurde in den 1970er Jahren errichtet. Die Berker Kirche ist ein Wallfahrtsort, welcher den 14 Nothelfern gewidmet und besonders in der Fastenzeit ein häufig besuchtes Ziel ist.

Auf Höhe der Kirche biegen wir links in die Wilhelmstraße und folgen ihr ein Stück, bis an Hausnummer 11 ein Weg halblinks abzweigt. Der führt uns zum Berker Wald. Wir begleiten den kleinen Herschelbach, der hier in den Hatzenbach einmündet. Es geht am Waldrand entlang bis zur kleinen Kreisstraße K 63, die nach Baasem führt. Hier halten wir uns rechts und begleiten die Kreisstraße für rund 300 Meter. Dann heißt es wieder: Marschrichtung rechts.

Wir wandern am Waldrand entlang. Linkerhand erstreckt sich das Naturschutzgebiet Berker Wiesen. Das zeigt sich als Wiesental mit einem kleinflächig sich änderndem Mosaik aus Waldsimsenbeständen, Uferhochstaudenfluren und brachgefallenem Grünland. Hier wachsen u.a. Arnika und Bärwurz, Flockenblume und Teufelskralle, Wiesenknöterich und Sumpfdotterblume.

Der Bach, der hier fließt, ist der Hatzenbach. Die Kombination aus Tannenwäldern zur Rechten und weiter Wiesen und Felder zur Linken lässt einen vollständig entspannen. Teils über breite Forstwege und mit Gras bewachsenen Pfaden verläuft der Weg weiter um den Berker Wald und zurück nach Berk. Die ältesten Urkunden, in denen der Ort erwähnt wird, stammen übrigens aus dem 12. und 13. Jahrhundert.

Bildnachweis: Von Thomas Hummel [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.82km
Gehzeit:
01:28h

Orte mit mittelalterlicher Substanz, von Natur umgeben und mit einem Stausee gesegnet, sind immer ein touristisches Pfund zum Wuchern. Ganz so sehen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.35km
Gehzeit:
01:26h

Das hübsche mittelalterliche Kronenburg nebst dem freizeitaktiven Kronenburger See bieten heute das Rahmenprogramm des Kronenburger Himmelsglücks....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.81km
Gehzeit:
02:14h

Wer den Film Drachenzähmen leicht gemacht gesehen hat, weiß: Berk liegt im hohen Norden, genauer: zwölf Tage nördlich von Trostlos und einige...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
EifelschleifenNaturpark Hohes Venn-EifelHerschelbachtal (Hatzenbach)Berker WiesenBerk (Dahlem)Hatzenbachtal (Berke)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt