Eichheck-Runde bei Dedenborn (Rur-Eifel)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Stunden 27 Min.
Höhenmeter ca. ↑424m  ↓424m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Simmerather Ortsteil Dedenborn liegt auf einer Hochfläche inmitten landwirtschaftlich genutzter Flächen an der Rur. Die Eichheck-Runde in Dedenborn ist als Wanderweg 16 markiert.

Ein guter Startpunkt für die Eichheck-Runde in Dedenborn ist die katholische Pfarrkirche St. Michael, die 1717 fertiggestellt wurde. Ihr ländlicher Barockbaustil ist heute in der Rur-Eifel eher selten zu finden. Im Innenraum der St. Michael Kirche befinden sich historisch wertvolle Kreuzwegbilder aus dem 17. Jahrhundert.

Direkt benachbart zur Kirche steht eine alte Winterlinde, vor Ort auch gerne einfach Decker Boom genannt. Wir folgen der Hammerstraße aus dem Ort hinaus und treffen dabei auf den sogenannten Mullion-Felsen. Dabei handelt es sich um eine in eine Stabstruktur zerlegte Grauwackenbank, die oft Ziel geologischer Exkursionen aus nah und fern ist.

Hinter Dedenborn verlassen wir die Landstraße und kreuzen auf einer Fußgängerbrücke die Rur. Dann geht es hinein ins Tiefenbachtal. Das Gelände ist auf rund 165ha als Naturschutzgebiet Tiefenbachtal bei Simmerath mit Nebenbächen ausgewiesen. Das Tiefenbachtal ist ein tief eingeschnittenes Sohlental mit natürlichen Bergwäldern. Durch das sehr naturnahe Bachsystem mit einer Bachsohle aus groben Geröll und die sehr gute Wasserqualität ist die Bachfauna sehr artenreich.

Im Tiefenbachtal treffen wir auf die alte Ölmühle aus dem 17. Jahrhundert. Das Mühlenanwesen besteht aus einem Wohnhaus und einem zweigeschossigen Anbau. Vor dem Wohnhaus steht ein Holzkreuz aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die ehemalige Ölmühle wird heute privat bewohnt.

Wenn wir das Tiefenbachtal verlassen, wandern wir durch stillen Wald oberhalb des Rurtals und kommen dann nach einer schönen Strecke in die Ortslage Seifenauel. An Seifenauel schließt sich direkt Rauchenauel an und entlang der Straße gehen wir zurück nach Dedenborn. Seifenauel und Rauchenauel sind Ortsteile von Dedenborn.

Bildnachweis: Von Caronna [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.