Durch das idyllische Bauna-Tal (Nordhessen)


Erstellt von: mondim
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 34 Min.
Höhenmeter ca. ↑120m  ↓120m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Bei der Wanderung handelt es sich eher um einen längeren Spaziergang, den man in 2 Stunden absolvieren kann. Da wir am Bahnhof in Guntershausen starten und enden, kann man die Tour auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewältigen.

Beim Bauna-Tal ist man überrascht soviel ursprünglichen Natur zwischen zwei Autobahnen und den Industrieansiedlungen z.B. des VW-Werks in Baunatal/Kassel zu erleben.

Wir verlassen den Bahnhof von Guntershausen gehen unter der Eisenbahnbrücke der Fuldatalbahn hindurch, folgen noch wenige Meter einer Ortsstraße und treten dann unvermittelt auf schmalem Pfad in die Naturidylle des Bauna-Tals ein. Wir folgen dem Bachlauf leicht ansteigend. Gegen Ende des Tals wechseln wir auf die andere Talseite. Folgen dann kurz einem etwas unwegsamen Stück, das zwar mit einem weißen stehenden Rechteck markiert ist, aber kaum gepflegt wird und in der jetzigen Jahreszeit mit Brennnesseln übersäht ist. Aber keine Angst der Weg ist passierbar, wenn auch mit Mühen. Am Schluss treten wir nochmal unmittelbar am Bachlauf entlang und erreichen durch schattigen Buchenwald den Bahnhof von Guntershausen. Wer eine anspruchvolle Wanderung unternehmen will, folgt dem mit B markierten 18 km langen "Baunapfad" von der Quelle zur Mündung.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.

Themen

Hessen