Drei-Gipfel-Tour Lemberg-Oberhohenberg-Hochberg (Schwäbische Alb)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 36 Min.
Höhenmeter ca. ↑402m  ↓402m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Gipfelgenüsse erwarten uns auf dieser Runde, wenn es über die drei höchsten Berge der Schwäbischen Alb geht: den Lemberg (1.015m), den Oberhohenberg (1.011m) und den Hochberg (1.008m), die sich wie Perlen an einer Schnur durch die Region der 10 Tausender zieht. Alle drei und unsere Runde führt durch den Wald und wird umringt durch die Orte: Schörzingen, Deilingen, Delkhofen, Wehingen, Gosheim und Wilflingen.

Unser Start ist nördlich von Gosheim beim Lembergparkplatz. Es geht gen Norden. Erste Station ist der Lemberg, der übrigens mit kurzen „e“ gesprochen wird. Hier steht der 33m hohe Lembergturm in Stahlgerüstbauweise mit einer Plattform auf rund 30m.

Bei guten Sichtverhältnissen schaut man vom Lembergturm gen Süden bis zu den Alpen, westlich in den Schwarzwald, der Feldberg (1.493m) ist zu erkennen, im Nordwesten die Hornisgrinde (1.163m). Etwas näher fällt der Blick auf die Burg Hohenzollern. Der Schwäbische-Alb-Nordrand-Weg führt hier auch vorbei, ebenso wie der Donauberglandweg. Wenn auf dem Lembergturm die Fahne weht, ist die Schutzhütte bewirtet.

800m, ein Ab und ein Auf, trennen uns vom Hochberg. Der bildet zusammen mit dem Lemberg und dem Oberhohenberg einen Teil der großen Europäischen Hauptwasserscheide. An der werden kontinental die Zuläufe zum offenen Atlantik, der Nord- und Ostsee von jenen zum Mittelmeer und Schwarzen Meer getrennt. Sieht man dem Hochberg jetzt nicht an.

Den bewaldeten Gipfel lassen wir nach rund 1,8km hinter uns. Wenn wir 2,9 gewandert sind, sind wir auf dem Oberhohenberg. Hier stand um 1150 die Burg Oberhohenberg. Da braucht's jetzt schon Fantasie, um sich das vorzustellen, da sich nicht viel erhalten hat. Um die Fantasie anzuregen hat man einen Achteckturm aus Stahl an der Stelle des einstigen Turms als Aussichtsmöglichkeit installiert und eine Hängebrücke ersetzt die Zugbrücke. Das Ganze firmiert heute als Erlebnistreff Burg Oberhohenberg.

Vom Oberhohenberg wandern wir nun durch stille Wälder zurück zu unserem Startpunkt am Lembergparkplatz.

Bildnachweis: Von Ramessos [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort