Der Steigertal-Rundwanderweg – Grebenhain GRW 7


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Stunden 30 Min.
Höchster Punkt: 482 m
Tiefster Punkt: 338 m
Markierung

Wer bei „Steigertal“ an eine beschauliche Wanderung durch ein Bachtal denkt, der liegt falsch! Steigertal ist der Name einer nur kurzfristig (von 1971-1972) bestehenden Gemeinde, die durch den Zusammenschluss der Dörfer Heisters, Wünschen-Moos und Zahmen entstand. Am 1. August 1972 wurde die Gemeinde in die Großgemeinde Grebenhain eingegliedert.

Namensgeber ist der oder die Steiger, eine 454 m hohe Erhebung nördlich von Zahmen – die Täler liegen drum herum.

Wir starten unsere Wanderung am Backhaus in Heisters (gegenüber von Kirche und Dorfgemeinschaftshaus) und gehen oberhalb der Lüder Richtung Steiger. Im Tal nördlich davon fließt die Schwarza, die von Grebenhain her kommt. Wir umrunden die Kuppe und kommen dann im Tal fast an der Stelle an, wo Moosbach und Lüder zusammenfließen (die Schwarza vereinigt sich ein paar Hundert Meter weiter mit den beiden Flüsschen). Bald sind wir in Zahmen, gehen weiter nach Wünschen-Moos und über den Hügelkamm zurück nach Heisters.

Informationen über alle Grebenhainer Wanderwege gibt es auf der Homepage der Gemeinde Grebenhain, einen Prospekt sowie eine Wanderkarte 1:25.000 mit vergrößerter Darstellung der Ortsteile und eingezeichneten Wanderwegen gibt es kostenlos bei der Gemeindeverwaltung in Grebenhain oder im Infohaus in Ilbeshausen-Hochwaldhausen. Den Wanderwege-Prospekt findet man auch online, allerdings nur über eine Suchmaschine mit dem Suchbegriff „Grebenhainer Rundwanderwege“.

Stand: Mai 2017

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.