Der Hessentagswanderweg Butzbach


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 9 Min.
Höhenmeter ca. ↑199m  ↓199m
Markierung

Im Jahr 2007 fand in Butzbach der Hessentag statt. Anlässlich dieses Ereignisses wurde ein Wanderweg angelegt, der westlich von Butzbach durch den Taunus führt. Um es gleich vorweg zu sagen: große Empfehlung! Der Weg geht fast ausschließlich über Waldpfade und macht so richtig Spaß!

Start ist am Ende der Taunusstraße. Dort ist ein kleiner Parkplatz, der allerdings unter der Woche auch schon mal belegt sein kann – in unmittelbarer Nähe ist das Weidig-Gymnasium.

Es geht gleich in den Taunuswald hinein, den wir auch zwischendurch nur mal kurz verlassen, um dann gleich wieder auf schmalen Pfaden weiterzuwandern.

Am Wasserhochbehälter Nieder-Weisel war der Weg durch ein Flatterband und ein Schild abgesperrt, aber am Wochenende wird nicht gearbeitet, und an Werktagen kann man ja mit den Arbeitern ein Schwätzchen halten – im schlimmsten Fall geht man ein paar Meter quer durch den Wald.

An Hausen gehen wir vorbei, man kann kurz einen Blick zum Hausberg werfen. Dann geht es Richtung Forsthaus und am Flugplatzgelände entlang. Aus dem Wald heraus kommen wir dann am Schrenzer. Dort sehen wir zunächst das Weidig-Denkmal. Friedrich Ludwig Weidig (* 1791 in Oberkleen, + 1837 in Darmstadt) war Lehrer in Butzbach und gründete nach dem Vorbild Friedrich Ludwig Jahns auf dem Schrenzer einen Turnplatz. Er war einer der maßgeblichen Protagonisten des Vormärz und Wegbereiter der Revolution von 1848. Mehrmals verhaftet, beging er in Darmstadt im Gefängnis, vermutlich krank und verzweifelt, Selbstmord. Die Stadt Butzbach nennt sich heute nach ihm „Friedrich-Luwig-Weidig-Stadt“.

Direkt neben dem Weidig-Denkmal steht der Nachbau eines Limes-Wachturms, wir sind hier schließlich direkt am Limes. Hinter dem Turm findet man noch ein paar Meter Palisaden. Wenn man dort hin geht, muss man wieder ein paar Schritte am Waldrand zurückgehen, um auf dem markierten Weg zu bleiben.

Schnell sind wir jetzt wieder zurück am Parkplatz.

Der Weg ist mit dem Butzbacher Hessentagssymbol sehr gut markiert, wir hatten den Eindruck, dass die Markierung zumindest teilweise im Uhrzeigersinn erfolgt ist.

Stand Mai 2018

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © D_und_HW via ich-geh-wandern.de