Der 5-Flüsse-Weg


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 42 km
Gehzeit o. Pause: 10 Std. 23 Min.
Höhenmeter ca. ↑1017m  ↓784m
Markierung

In Bad Salzhausen startet dieser Weg, den der Vogelsberger Höhen-Club (VHC) mit einem roten Kreuz markiert hat. Genauer gesagt: wir laufen im südlichen Kurpark los, am Wasserrad, das 2016 erneuert worden ist. Im Kurpark, sowohl im südlichen wie auch im nördlichen Teil mit seiner Kunstausstellung kann man sich natürlich länger aufhalten, aber uns zieht es los, auf schmalen Pfaden nördlich um Bad Salzhausen herum und dann oberhalb des Niddatales Richtung Schotten.

Über Rudingshain geht es stramm bergauf zum Hoherodskopf und dann wieder gemächlich bergab nach Hochwaldhausen und weiter zu unserem Zielpunkt, nach Lanzenhain.

Welches die fünf Flüsse sind, die dem Weg den Namen gegeben haben, das überlassen wir der Phantasie der Wandersleute. Die Nidda ist zu nennen, vielleicht der Salzbach in Bad Salzhausen (3,6 km lang), der Diebach in Unter-Schmitten (1,5 km lang), die Ulfa, die wir an der Haubenmühle überqueren (11,5 km lang), der Gierbach bei Schotten (10,5 km lang), der Eichelbach, der etwas nördlich des Hoherodskopfs entspringt und nach 18 km in die Nidda mündet, der Schwarzbach, der auf dem Weg vom Hoherodskopf nach Hochwaldhausen neben uns plätschert (eigentlich die Altefeld, ein Quellfluss der Schlitz mit 30 km Länge), der Haselbach, ein kleiner Zufluss des Schwarzbachs, sowie die Alte Hasel in Lanzenhain, die ebenfalls in den Schwarzbach mündet – die Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, denn der Vogelsberg ist eine sehr wasserreiche Gegend!

Im Wanderwege-Verzeichnis des Vogelsberger Höhen-Clubs (VHC) findet man den Weg unter der Nummer 12.

Stand: Juni 2017 bis Juni 2018

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © D_und_HW via ich-geh-wandern.de