Briloner Rundwanderweg B1 zum Borbergs Kirchhof (Sauerland)


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 58 Min.
Höhenmeter ca. ↑251m  ↓251m
Rundwanderweg B 1 ab Brilon (Sauerland)

Die Hansestadt Brilon im Sauerland ist nicht nur Startpunkt des bekannten Rothaarsteigs. Es gibt natürlich auch eine Reihe örtlicher Rundwanderwege. Einer der Klassiker ist die vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) als B 1 markierte Runde zum Borberg (670m).

Wir starten am Marktplatz im Herzen von Brilon. Hier am Marktplatz steht nicht nur das Museum Haus Hövener, sondern auch das stattliche Briloner Rathaus, das wohl im 13. Jahrhundert als Zunfthaus erbaut wurde. Die Außenmauern und die Doppelarkade im Erdgeschoss stammen noch aus dieser Zeit.

Die Markierung B 1 leitet uns durch die Strackestraße zu einem Kreisverkehr. Dahinter biegen wir links in die Rochusstraße, die uns zur Rochuskapelle führt. Die Briloner Rochuskapelle wurde 1676 erbaut und 2015-16 umfassend restauriert.

Die Rochusstraße geht über in den Burhagener Weg, auf dem wir nun geradewegs zum Naturschutzgebiet Burhagener Weg gehen, ein ehemaliges Kalkspat-Abbaugebiet. Wir wandern weiter südwärts und kreuzen die Hillbringse. Dahinter teilt sich der Weg und wir nehmen linken Zweig, der zur Hiebammen-Hütte direkt am Rothaarsteig führt.

Von der Hiebammen-Hütte wandern wir hinauf auf den Borberg. An der Westflanke des Borbergs befindet sich die frühmittelalterliche Wallanlage Borberg, wahrscheinlich aus dem 9. Jahrhundert.

Am Südwestzipel der Wallanlage wurde 1923 die Friedenskapelle Brilon erbaut. Die weithin sichtbare Kapelle ist Ziel von Wallfahrten. In der Friedenskapelle wird ein kleiner hölzerner Bildstock des heiligen Antonius aufbewahrt.

Innerhalb der Wallanlage, keine hundert Meter von der Friedenskapelle, fand man auch Fundament- und Mauerreste einer ehemaligen Klosterkirche aus dem 12. Jahrhundert. Der im hinteren Teil freigelegte Turm ist 1,80m hoch. Im Umfeld fanden sich 16 Gräber, warum man die Anlage Borbergs Kirchhof nennt.

Vom Borberg wandern wir wieder hinab ins Hillbringsetal und nutzen dann den selben Stichweg zurück ins Zentrum von Brilon.

Bildnachweis: Von Malchen53 [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort