Biesfeld B3: Über den Domblick nach Bechen und zur Dhünntalsperre


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 14.22km
Gehzeit: 03:57h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 40
Höhenprofil und Infos

Inmitten des Bergischen Landes ist Biesfeld ein idealer Startort für Wanderungen ins Bergische. Die Sattellage des Dorfes bietet den Besuchern unvergleichliche Ausblicke in die Umgebung. Vom nördlichen Höhenrücken schaut man weit bis nach Köln und darüber hinaus. An dieser Stelle beginnt auch die dritte Etappe des Bergischen Panoramasteiges.

Wer die Gegend um Biesfeld, ein Ortsteil der Gemeinde Kürten, erkunden will, kann dafür die ausgeschilderten Biesfelder Wanderwege nutzen. Einer von ihnen ist mit der Kennzeichnung B3 markiert und startet wie alle Biesdorfer Wanderwege am Dorfplatz bei der Kirche zur schmerzhaften Mutter.

Nach dem kurzen aber steilen Anstieg auf den nördlichen Höhenrücken von Biesfeld, werden wir am Domblick mit einem herrlichen Blick auf den Kölner Dom belohnt. Ab hier wandern wir ein Stück auf dem „Bergischen Panoramasteig“.

Durch ein schönes Waldgebiet gehen wir weiter bis ins sogenannte Eselsdorf Bechen. Die Bezeichnung „Eselsdorf“ geht auf eine Geschichte aus dem Bergischen zurück. In früher Zeit brachten die Bauern aus Bechen ihre Erzeugnisse mit den Eseln auf den Kölner Markt. Da die Esel manchmal etwas störrisch und eigenwillig sind, kamen die Bechener etwas später zum Markt. So ging auf dem Kölner Markt der Spruch umher: „Loss mer jet waade mem koofe, die Bechener Esele sin noch nit do“ (Lasst uns noch was mit dem kaufen warten, die Bechener Esel sind noch nicht da).

Von Bechen aus leitet der B3 hinan an die Große Dhünntalsperre, die zweitgrößte Trinkwassertalsperre Deutschlands. Die ist ein beliebtes Wanderziel im Bergischen Land, vielleicht auch, weil hier jegliche Wassersportaktivitäten untersagt sind und es dementsprechend nicht so überlaufen ist wie anderen Talsperren in NRW.

Wir folgen dem Kleinheider Bach und weiter dem Sommericher Siefen. Nach der Überquerung der B 506 geht es durch das Kalsbachtal an Hommermühle und Hachenberg vorbei am Wohnhaus von Kürtens Ehrenbürger Karlheinz Stockhausen (Kettenberg) zurück nach Biesfeld.

Bildnachweis: Von Smart0433 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Autor: SGV
Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
63.27km
Gehzeit:
16:15h

Diese große Rundtour führt entlang der Gemarkungsgrenzen der Gemeinde Kürten im Oberbergischen Land. Stolze 63km muss der Wanderer für diesen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.51km
Gehzeit:
02:48h

Gemeinsam haben sich der Wupperverband, der Rheinisch-Bergische Kreis und die Kommunen Burscheid, Kürten, Odenthal und Wermelskirchen in den letzten...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.68km
Gehzeit:
02:14h

Einst mussten Waren mit Lasttieren in die großen Städte wie z.B. Köln transportiert werden. Dabei kamen auch Esel zum Einsatz, weshalb die Domstädter...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Biesfeld (Kürten)Kleinheider Bach (Dhünn)Pohler MühleHammerbachtal (Kürtener Sülz)Kettenberg (Kürten)Hommermühle (Kürten)Hachenberg (Kürten)Kalsbachtal (Hammerbach)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt