Bezirkswanderweg Möhne


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 170.53km
Gehzeit: 41:09h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 9
Höhenprofil und Infos

Der Bezirkswanderweg Möhne des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) führt in einer großen Runde durchs nördliche Sauerland, die Soester Boerde und das Lippetal. Der Einstieg in diesen Weg ist natürlich individuell. Für die Beschreibung nehmen wir als Startpunkt den Ort Stockum am Möhnesee und folgen von hier dem durchgängig markierten Bezirksweg im Uhrzeigersinn.

Vom Möhnesee aus geht es zunächst nach Norden. Soest ist unser erstes großes Zwischenziel. Soest liegt etwa auf halbem Weg zwischen Dortmund und Paderborn inmitten der fruchtbaren Soester Börde. Hier folgen wir dem Wall rund um die Altstadt bis zum Bahnhof Soest und dann ostwärts Richtung Stadtpark.

Weiter geht es nach Bad Sassendorf, quasi direkt benachbart. Hier spazieren wir durch den Kurpark, halten uns dann nach Weslarn, kreuzen wenig später die Ahse und treffen am Schloss Hovestadt auf die Lippe.

Die Lippe gibt uns nun die weitere Richtung vor auf dem Weg nach Lippstadt, der größten Stadt im Kreis Soest. Rechterhand sehen wir den Turm der Großen Marienkirche. Wir wechseln die Uferseite und wandern weiter zu den Resten der Burg Lipperode und in den gleichnamigen Ort. Vorbei an Margaretensee und Zachariassee folgen wir dem Mastholter Grenzgraben, dem Boker-Heide-Kanal und dann dem Delbrück-Cappeler Graben nach Boke.

Über Thüle leitet der Bezirkswanderweg nach Salzkotten. Hier spazieren wir durch die Sültsoid. Stark solehaltige Quellen machen es zu einem Binnensalzgebiet von hoher Bedeutung und großer Seltenheit.

Es geht weiter südwärts und wir nehmen Kurs auf die Wewelsburg, die 1603-09 als fürstbischöfliches Schloss ausgebaut wurde. Im Dritten Reich wollte Himmler die Wewelsburg zum Versammlungsort der SS-Führer machen. Heute wird das Gebäude sinnvoller genutzt: als Museum und Jugendherberge.

Wir wandern weiter nach Süden mit Generalrichtung Brilon, biegen aber, bevor die Hansestadt erreichen, nach Westen weg. Es geht hinein in den Arnsberger Wald, eine weitläufige, kaum besiedelte Waldfläche mitten in Deutschland. Vor Ort spricht man hier gerne auch vom Waldmeer, denn so grün ist NRW sonst wohl kaum.

Es geht durch das Waldmeer zum Lörmecketurm und wenn man da oben steht, sieht man tatsächlich nur noch grün unter sich. Auf dem historischen Plackweg wandern wir bis Oeventrop und biegen dann nach Norden zurück zum Möhnesee.

Bildnachweis: Von SN-Designs [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Autor: SGV
Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.11km
Gehzeit:
01:54h

Effeln ist ein Ortsteil der Gemeinde Anröchte im Wandergebiet Hellwegbörden, das das Sauerland vom Münsterland trennt. Effeln selbst liegt am Haarstrang,...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
102.14km
Gehzeit:
25:39h

Der Rennweg – einst ein historischer Handelsweg – verbindet heute als Hauptwanderstrecke das Sauerland mit den östlichen Hellwegbörden. Die...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
SoestBahnhof SoestBad SassendorfKurpark Bad SassendorfWeslarn (Bad Sassendorf)Ahsetal (Lippe)Schloss HovestadtLippetal (Rhein)LippstadtBurg LipperodeMargaretenseeZachariasseeMastholter GrenzgrabenBoker-Heide-KanalDelbrück-Cappeler-GrabenBoke (Delbrück)DelbrückThüle (Salzkotten)SalzkottenSültsoidWewelsburgStimmstammNuttlarer Höhe
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt