Wohnbach

Wohnbach ist der kleinste Ortsteil der Gemeinde Wölfersheim in der nördlichen Wetterau und liegt noch keinen Kilometer südlich von Obbornhofen. Wohnbach wurde erstmals 771 urkundlich als villa Wanabach (wanabach = leerer Bach) erwähnt. Im Wohnbacher Hinterwald wurden Reste einer villa rustica entdeckt, von denen oberirdisch ein Hübbel zu sehen ist. Ebenfalls im Wald zu finden, sind Reste eines römischen Signalturms.

Durch den Ort Wohnbach, aber auch im Umland, fallen die historischen Erdkeller auf, die in die Erde hinein gebaut sind, oft aus Bruchsteinmauerwerk, und aus der Mitte des 19. Jahrhunderts stammen.

Eine unruhige Geschichte hat das Wohnbacher Fachwerkrathaus aus dem Jahre 1665 hinter sich. 1685 wurde hier Recht gesprochen, auch die Feuerwehr zog ein und durch den starken baulichen Eingriff verschob sich der Bau und musste wieder ins Lot gebacht werden.