Woeste

Über hundert kleine und kleinste Ortsteile hat die Stadt Kierspe. Einer davon ist Woeste. Es liegt an der B 237, etwa auf halber Strecke zwischen Rönsahl und Kierspe. Gleich zwei Parkplätze bieten sich hier als Ausgangspunkte für Wanderungen an, z.B. in das nahegelegene Naturschutzgebiet Bruchwälder Woeste.

An sich werden die Wälder rund um Kierspe hauptsächlich von Fichten dominiert, den Brotbäumen der hiesigen Forstwirtschaft. Hier im Naturschutzgebiet Bruchwälder Woeste haben die ursprünglichen Waldformen rund 28ha Raum, um sich auszubreiten. Hainsimsen-Buchenwälder, Moorwälder sowie Erlen-, Eschen- und Weichholz-Auwälder sind die wichtigsten Lebensräume. Vor allem die Moorwälder sind selten geworden und bieten ebenso seltenen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum.

Am Ostrand des Naturschutzgebiets schließt das Wienhagener Waldgebiet an. Hier befindet sich auf dem Gipfel des Wienhagen (479m) der 16m hohe Aussichtsturm Wienhagen. Für Autos gibt es keine direkte Zufahrt zum Turm, darum ist er als Ziel für Wanderungen und Ausflüge sehr beliebt. Hier kann man die Kinder nach Herzenslust herumtoben lassen. Ein kleiner Spielplatz und Picknickbänke tragen dazu nicht unerheblich bei.

Errichtet wurde der Wienhagener Turm 1929 durch Spendengelder, die der damalige Kiersper SGV-Vorsitzende gesammelt hat, um an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs zu gedenken. Daran erinnerte man sich im Jahr 2000, als der Wienhagener Turm in einem schlechten Zustand war. Wieder organisierte der SGV eine Spendenaktion und ließ den Wienhagener Turm unter viel Eigenleistung der Mitglieder renovieren. Der heimische Künstler Werner Baumgart malte das Innenleben des Turms aus unter dem Motto „Lauf durch die Zeit“. Und natürlich hat man einen herrlichen Rundumblick über die Mittelgebirgslandschaft des Ebbegebirges, wenn man die 76 Stufen des Turms erklommen hat.

Wer nun noch Lust auf ein wenig sportliche Betätigung hat, könnte den Golfclub Varmert besuchen, dessen Clubhaus bei Woeste liegt. Der 18-Loch-Golfplatz ist anspruchsvoll: Schräglagen in der hügeligen Landschaft, ein Teich und viele Bunker laden dazu ein, statt einer Wanderung auch mal das eigene Handicap zu verbessern.