Wisper Trail In Vino Veritas (Lorch im Rheingau)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 44 Min.
Höhenmeter ca. ↑422m  ↓422m
Wisper Trail In Vino Veritas Wegzeichen Markierung Beschilderung

In vino veritas: Im Wein liegt die Wahrheit. Der römische Historiker Tacitus beschrieb einst, wie Germanen bei Ratssitzungen immer Wein tranken, weil sie glaubten, niemand könnte effektiv lügen, wenn er betrunken ist. Wer trinkt, spricht wahr. Doch wer zuviel trinkt, kann nicht wandern. Also sollte man den den guten Rheingau-Weinen erst am Ende dieses Wisper Trails zusprechen.

Wir sind unterwegs bei Lorch, ganz im Nordwesten des Rheingaus und Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. In Lorch mündet die Wisper in den Rhein und die Wisper ist Namenspate für die Gruppe der Wisper Trails, allesamt zertifizierte Premiumwanderwege.

Startpunkt der Wein-und-Wahrheit-Runde ist am Parkplatz in der Rheinuferstraße, direkt beim Wispergrill. Vom Parkplatz aus gehen wir in die Rheinstraße und passieren das historische Hilchenhaus. Das Hilchenhaus gilt als wichtiger Renaissancebau im Mittelrheintal. Es entstand im 16. Jahrhundert, hat eine bewegte Geschichte hinter sich und wurde 2009-14 denkmalpflegerisch instandgesetzt und modernisiert.

Kurz hinter dem Hilchenhaus biegen wir links in die Apothekergasse, dann rechts in den Oberweg und dann wieder links hinein in die Weinberge von Lorch. Erst Wein, dann Wald: Wir wandern nun naturnah oberhalb des Rheintals Richtung Zwölf Apostel, einer bekannten Wanderwegkreuzung im Rheingau.

An den Zwölf Aposteln halten wir uns links und sind jetzt auf dem Rückweg. Es geht über den Mandelberg (345m) und weiter Richtung Lehrener Kopf (311m). Dann kommen wir nach entspannter Waldwanderung wieder zurück nach Lorch.

An der Straße Römerberg halten wir uns rechts und folgen ihr zum Marktplatz. Am Markt steht die katholische Pfarrkirche St. Martin: Über den Resten der teils erhaltenen spätromanischen Basilika wurde der heutige Bau im 14. Jahrhundert errichtet. Im Inneren der Kirche ist der gotische Hochaltar (1483) des Hans Bilger von Worms erwähnenswert. Es handelt sich bei dem Lorcher Altar um den größten erhaltenen monochromen Schnitzaltar der Vor-Riemenschneider-Zeit. Er gilt als das wertvollste sakrale Kunstwerk im Bistum Limburg.

Der Premiumwanderweg Wisper Trail In Vino Veritas wurde 2019 für das Deutsche Wandersiegel mit 55 Punkten bewertet.

Vgwort