Wildnispfad (Eifelspur durch die Wälder bei Dahlem)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 17.14km
Gehzeit: 04:12h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 79
Höhenprofil und Infos

Von Dahlem aus geht’s in die Wildnis, die ersten 2,3km werden auch unsere letzten sein. Zivilisation ist teils in der Luft erkennbar, falls ein Flieger auf dem Flugplatz Dahlemer Binz startet oder landet. Religion findet sich, wenn sich die Runde öffnet, bei der Abtei Maria Frieden.

Wir starten an der Kirche in Dahlem und stiefeln gleich los, mit dem Fußabdruck der Eifelspur, queren die B51 und treffen schon auf eines der zahlreichen Naturschutzgebiete in der Nordeifel, das Naturschutzgebiet Kalktriften westlich Dahlem.

Durch offene Wiesen mit der Ursprungstraße wandern wir zur Abtei Maria Frieden, die in den 1950er Jahren gegründet worden ist. Hier leben, arbeiten und beten leben Nonnen nach den strengen Regeln ähnlich der Trappisten. Im Kloster werden die dort erzeugten Produkte wie verschiedene Kräutergetränke oder Öle angeboten.

Wald und Wiesen stimmen auf die nächsten Kilometer Wildnis ein und unmerklich sind wir im Naturschutzgebiet Simmeler Bach, das mehrere Arme ausbreitet. Wo wir gerade wortmalerisch eintauchen, ins Dickicht unter den Blättern, hören wir vom Trend aus Japan, dem Waldbaden. Vielleicht verkauft sich ja mit diesem Hintergrund der früher sogenannte Sonntagsspaziergang besser an den Nachwuchs.

Ehe wir es uns versehen sind wir am Rand vom Naturschutzgebiet Arnikaheide nördlich der Dahlemer Binz und kommen über ein Bächlein. Und noch eins. Das ist die Urft im NSG Obere Urft. Wir haben noch lange nicht genug, wild waren vermutlich auch die Zeichner der Naturschutzgebietsgrenzen. Das nächste wartet schon: Das Naturschutzgebiet Rotbach am Wiesbach. Dort haben wir einen kleinen Teich und das Mooskreuz.

Einen echten Urwald, der per Definition noch nie menschlich bewirtschaftet wurde, gibt es ja in Deutschland nicht mehr, wobei man passagenweise in der Eifel denken könnte, wir sind die ersten hier. Waldwandernd und -badend kommen wir ins NSG Simmeler Bach zurück und eine Lichtung tut sich auf sowie der Simmelerhof. Fast 12km Wildnispfad sind gegangen. Nach rund weiteren 2,8km sind wir beim Kloster und schlagen den Weg nach Dahlem ein.

Bildnachweis: Von Erwin Berlingen [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.2km
Gehzeit:
02:26h

Wir wandern ein Oval um den Segelflugplatz Dahlemer Binz, treffen auf verschiedene Naturschutzgebiete, starten in Schmidtheim, kommen zum Kloster...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.45km
Gehzeit:
01:58h

Diese kleine Eifelschleife führt entlang saftiger Weiden mit einigen Aussichten über die Landschaft der Nordeifel in der Gemeinde Dahlem. Dabei...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
21.5km
Gehzeit:
05:26h

In der Nordeifel ist eine der 18 verschiedene Themenwege unter der Headline Eifelspuren der Dahlemer Quellenpfad, der eine Art Vorreiter hat, den...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Abtei Maria Frieden (Dahlem)Naturpark Hohes Venn-EifelSimmelerhofNaturschutzgebiet Rotbach am WiesbachNaturschutzgebiet Arnikaheide nördlich der Dahlemer BinzKalktriften westlich DahlemNaturschutzgebiet Simmeler BachEifelspurenUrfttal (Rur)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt