Wildenburger Land: Friesenhagener Waldrunde


Erstellt von: Sokratekk
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 16 Min.
Höhenmeter ca. ↑331m  ↓331m
Kein Wegzeichen hinterlegt

8 Kilometer - Stollen, Ausblicke, Wanderspaß: Die Ergänzungsrunde zur Crottorfer Waldrunde. Die Park-/Startposition befindet sich am Rand einer Nebenstraße der L278, gegenüber der Schmalenbachsmühle. Von hieraus führt uns der Weg zunächst im ersten Teilstück den Berg hinauf zur ersten Kreuzung, die wir geradeaus passieren. In westlicher Richtung bietet sich ein schöner Ausblick auf das Gehöft Staade und das darunter liegende Wisserbachtal.

Auf gleichbleibendem Höhenniveau umwandern wir den Berggipfel und erleben nach dem Passieren einer kleinen Waldzone einen tollen Ausblick auf Friesenhagen, welches mit seinem markanten gelben Bauwerk in nordöstlicher Richtung liegt. Auf dem Weg zur oberhalb liegenden Kreuzung befindet sich rechts im Wald eine sehenswerte Pingenschlucht (s. GPX-Track), die durch den Versturz eines darunter verlaufenden Bergbaustollen entstanden ist.

An der folgenden Kreuzung biegen wir nach links ab und wandern über den Höhenweg in östliche Richtung. Südlich des Weilers Mühlenseifen überqueren wir den Bergkamm und bewegen uns talwärts auf Friesenhagen zu.

Entlang des Waldrandes verläuft der Weg weiter bis zur L279, auf der wir ca. 300 Meter bergauf weitergehen, um bei der nächsten Möglichkeit, am weißen Kreuz, wieder nach rechts in den Wald einbiegen. Durch das Bachtal erreichen wir den kleinen Ort Niedersolbach, den wir kurz darauf auf einem, oberhalb am Waldrand verlaufenden Weg erneut passieren.

Nachdem der Weg nach rechts in den Wald führt, wandern wir über die dortigen Forstwege in westliche Richtung talabwärts bis vor den Ort Gösingen. Von hieraus folgen wir einem Pfad, der auch bei Reitern beliebt ist, paralell zur L278 in nördlich Richtung, wo wir wieder zum Ausgangspunkt zurückkehren. Der Streckenverlauf orientiert sich an dem Wander-Geocache "Wildenburger Land #4 Von Mühlen, Hämmern und Hütten" von myperl. T4TC!:-)

Fazit: Ob als Ergänzung zur Crottorfer Waldrunde oder als "Haupt"-Wanderung - im stetigen Auf- und Ab des Weges kann man die Naturschönheiten des Wildenburger Landes in Nah und Fern(sichten) genießen.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Sokratekk via ich-geh-wandern.de