Wennerscheid

Wennerscheid nennt man den Höhenrücken zwischen Wahnbachtal im Norden und dem ihm zufließenden Wendbach, einem 7km langen Flüsschen, das bei Much entspringt und westlich von Neunkirchen-Seelscheid kurz vor der Wahnbachtalsperre mündet. Auf dem Wennerscheid liegen die Dörfer Niederwennerscheid, Oberwennerscheid, Wende und Söntgerath, die alle zur Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid zählen.

Bei Niederwennerscheid findet sich die Herrenwieser Mühle, um die herum sich entlang des Wendbach eine etwa 2ha große Feuchtwiesenzone erstreckt. Die Vegetation besitzt hier eine hohe Artenvielfalt, es finden sich z.B. Brennesseln, Sumpfdotterblumen, Sumpf-Kratzdisteln sowie viele andere Kräuter, Gräser und Staudenpflanzen.

Direkt am Wahnbach liegt der kleine Weiler Gutmühle. Hier mündet der Schwitzelsbach in den Wahnbach und in diesem Gebiet liegen zwei schöne Biotopflächen. Das Biotop Bennessiefen wird geprägt von einem dichten, hohen Laubwald bei nur geringer Bodenvegetation um den Bachlauf.

Das östlich gelegene Biotop Schnitzelsbach ist von dichtem Mischwald begrenzt. Ganz am Rand des Gebiets steht eine mächtige Hainbuche, die hier Mühlenrast genannt wird. Apropos Mühle: Folgt man dem Wendbach aufwärts, liegt bei Stein die 1582 erbaute Steinermühle.