Weißer Steinbruch Rundwanderung (Pfaffenhofen)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 6 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 35 Min.
Höhenmeter ca. ↑192m  ↓192m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der kürzeste Rundweg des Wanderdreiklangs Pfaffenhofen stellt eher einen Spaziergang denn eine Wanderung dar und ist daher auch für Familien mit Kindern hervorragend geeignet. Was er mit den anderen beiden Wegen des Wanderdreiklangs gemeinsam hat, ist die märchenhafte Kulisse und die spektakuläre Aussicht, die sich von der Plattform des Weißen Steinbruchs auf das Zabergäu eröffnet.

Wanderer, die vor allen Dingen die Ruhe des Waldes, bequem zu bewältigende Anhöhen und eine malerische Naturlandschaft suchen, sind mit einer Wanderung im Naturpark Stromberg-Heuchelberg immer gut beraten. Hier erstrecken sich 60 Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 400 Kilometern und garantieren, dass für jeden Geschmack und jede Kondition etwas dabei ist.

Die Wanderdreiklänge stellen ein Trio aus Rundwegen dar, die immer jeweils von einem Wanderparkplatz aus starten. Sie haben unterschiedliche Längen, so dass der Wanderer sich die für ihn optimale Route bequem auswählen kann. Die drei Wanderungen des Wanderdreiklangs Pfaffenhofen gelten als Geheimtipp für jene, die sich eine märchenhafte Kulisse für ihre Tour wünschen. Hier finden wir alles, was das Herz begehrt: dichte Wälder, sprudelnde kleine Quellen, sagenumwobene Orte und geheimnisvolle Brunnen. Wir spüren mit jedem Schritt: Dies ist eine Landschaft, aus der die deutschen Märchen einst entsprungen sein können.

Wegbeschreibung für den Wanderdreiklang Pfaffenhofen (PF3)

Mit sechs Kilometern ist der PF3 der kürzeste Rundweg des Wanderdreiklangs Pfaffenhofen und stellt damit die ideale Wegstrecke für einen schönen Halbtagesausflug mit der ganzen Familie dar. Dazu beginnen wir am Wanderparkplatz Am Alten Sportplatz in Pfaffenhofen und folgen der Beschilderung durch das dichte Waldgebiet aufwärtssteigend auf den Bergrücken des Strombergs.

Hier erreichen wir den Weißen Steinbruch Pfaffenhofen. Dieser erlangte eine hohe Bekanntheit aufgrund der spektakulären Fossilienfunde, die von einer rund 220 Millionen Jahre alten Geschichte zeugen. Heute finden wir auf unserer Wanderung höchstwahrscheinlich keine spektakulären Funde, dafür erwartet uns jedoch hier oben ein anderes Highlight: die Aussichtsplattform, die uns einen großartigen Ausblick auf das Zabergäu gewährt. Nachdem wir diesen ausgiebig genossen haben, kehren wir auf kurzem Weg zu unserem Ausgangspunkt zurück, wo der Wanderweg sein Ende findet.

Bildnachweis: Von Yeerge [CC BY 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort