Dreiseenweg an der Ehmetsklinge (Wanderdreiklang Zaberfeld)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 3 Min.
Höhenmeter ca. ↑100m  ↓100m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Als einer der im Naturpark Stromberg-Heuchelberg neu eingerichteten Rundwanderwege ist der Dreiseenweg bei Zaberfeld mit der Kennung ZA1 durchgängig markiert. Katzenbachsee, Michelbachsee und Ehmetsklinge heißen die drei Seen, die auf dieser schönen Runde verbunden wurden.

Wir starten unsere Runde auf dem Dreiseenweg am Parkplatz an der Ehmetsklinge. Die Ehmetsklinge wurde 1968-70 zum Hochwasserschutz im Zabertal angelegt. An der Ehmetsklinge befindet sich seit 2009 das Naturparkzentrum des Naturparks Stromberg-Heuchelberg, das als zentrale Anlaufstelle für Besucher dient. U.a. wird hier die Dauerausstellung „Wein.Wald.Wohlfühlen“ gezeigt, die schön die drei Schwerpunktthemen im Naturpark auf den Punkt bringt.

Gleich zu Anfang passieren wir übrigens auch das Wirtshaus am See, dass wir uns für eine Schlusseinkehr vormerken können. Entlang der Liegewiese und am Südufer führt uns der Dreiseenweg zur ehemaligen Ferienhaussiedlung und den Fischteichen über die Straße nach Häfnerhaslach zur Steinhauer Hütte.

Weinreben und Wald begleiten uns auf dem Weg zum Katzenbachsee. Der Katzenbachsee dient als Wasserrückhaltebecken, das im Sommer gerne als Badesee genutzt wird. Der Katzenbachsee liegt in der Gemarkung der Gemeinde Pfaffenhofen. Am See gibt es eine überdachte Grillmöglichkeit, einen Kiosk mit Bewirtung und sanitären Anlagen, Umkleidekabinen und einen kleinen Beobachtungsturm. Der Katzenbachsee dient als Vereinsgewässer des Fischereivereins Zaberfeld, das Angeln ist Vereinsmitgliedern vorbehalten.

Wir steuern auf Weiler am Zaber zu und folgen hier dem Michelbach ab seiner Mündung in die Zaber aufwärts zum naturbelassenen Michelbachsee. Südlich von uns erhebt sich gut sichtbare Spitzenberg, der ebenso wie der Michelbachsee zum Naturschutzgebiet Spitzenberg-Michelbach-Baiershälde zählt.

Dann kommen wir nach Zaberfeld und stoßen hier auf die Zaber. Die Zaber ist ein 22 Kilometer langer Fluss, der in der Gemarkung von Zaberfeld entspringt und bei Lauffen in den Neckar mündet. Wir folgende der Zaber ein Stück, begleiten dann aber weiter den Riesenbach, der der Zaber zufließt und kommen so zurück zu den Parkplätzen an der Ehmetsklinge und zum Naturparkzentrum.

Bildnachweis: Von A.Grünberger [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort