Wanderung zum Goldberg (Nördlinger Ries)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 17.34km
Gehzeit: 04:04h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 6
Höhenprofil und Infos

Der DVV hat um die baden-württembergische Stadt Bopfingen eine Reihe von Wanderstrecken angelegt. Ein Plus für Einheimische, aber auch Besucher – denn die Landschaft bietet mehrere sehenswerte Motive. Die vorliegende Route zieht sich lang dahin, auf der Karte wie im Terrain. Im Ganzen kommt sie auf circa 17,5 Kilometer mit ein paar hügeligen Passagen dazwischen. Anstatt auf große Anstrengung können sich Ausflügler jedoch auf einen abwechslungsreichen Tag im Freien freuen.

Unser Ziel ist der sogenannte Goldberg, der leider nichts von dem wertvollen Edelmetall beinhaltet, allerdings andere Reize entfaltet. Wer dennoch auf die Suche danach gehen möchte, wird nicht aufgehalten. Davor steht die Anreise zur BFT Tankstelle in Bopfingen an. Die Stadt ist mit dem eigenen Pkw oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Bei der Orientierung hilft das GPS-Signal, dem wir im Uhrzeigersinn folgen wollen. Auf diese Weise dient zuerst ebenso die Eger als beschaulicher Wegweiser. Überraschungen bleiben dabei aus: Es heißt, das Ambiente zu genießen, ehe es scharf links über die Äcker geht.

Hier erfüllen ebenfalls Wiesen und das ausgedehnte Osterholz die Sicht. Das Waldareal wird derweil nur kurz betreten, da der Goldberg nun nicht mehr weit entfernt ist. Bergan ist das Motto, im Anschluss wieder hinab und schließlich auf den angekündigten Gipfel.

Der Goldberg erreicht zumindest 512 Höhenmeter, welche ob weniger Sichtblockaden einen fernen Blick über die Umgebung eröffnen. Mit einem umliegenden Naturschutzgebiet erlaubt das Gelände bei übriger Zeit zudem weitere Erkundungen; die (spärlichen) Überreste einer urzeitlichen Siedlung sind gleichsam vorhanden. Hingegen stammt der Name wahrscheinlich vom altdeutschen „kulm“ und nicht vom eigentlichen Gold.

In Trochtelfingen folgt bald die nächste Reise in die Vergangenheit am Stolch’schen Schloss. Die mittelalterliche Festung stammt vermutlich aus dem zwölften Jahrhundert, entspringt indes aus noch älteren römischen Wurzeln.

Wem der Magen knurrt und nach einer Einkehr sucht, wird im Gasthof Zum Lamm fündig. Nach Auskosten einer deftigen Mahlzeit bewegen wir uns erneut in Wassernähe bis zurück zum Ausgangspunkt.

Bildnachweis: Von Tobi Merk [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
20.5km
Gehzeit:
04:52h

Hört man von der Eger, denkt man schnell an den Elbezufluss Eger, der durch den Westen Tschechiens fließt. Es gibt aber auch eine Eger im Süden...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.22km
Gehzeit:
02:45h

Bopfingen liegt an der Eger und am Albsteig und hat etliche Naturschutzgebiete im Portfolio. Davon erkunden wir den Schlossberg mit Ruine Flochberg,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.97km
Gehzeit:
02:30h

Der Wanderweg von Bopfingen rund um den Ipf ist etwa 10 Kilometer lang und hat zwei Auf- und Abstiege. Die Strecke ist nicht sehr lang, aber schon...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
BopfingenEgertal (Wörnitz)Osterholz (Bopfingen)Goldberg (Nördlinger Ries)Trochtelfingen (Bopfingen)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt