Wanderung um den Kalvarienberg (Gredinger Rundwanderweg 1)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 50 Min.
Höhenmeter ca. ↑326m  ↓326m
Gredinger Rundwanderweg 1 Beschilderung Markierung Wegzeichen

Herrliche ist die Wanderung um den Kalvarienberg in Greding. Die naturbelassene Landschaft bietet einen ebenso reizvollen Anblick wie die malerischen Ortschaften, die es zu durchqueren gilt. Der Naturpark Altmühltal gilt zu Recht als eine der beliebtesten Wanderregionen Deutschlands.

Mit seiner Strecke von rund 200 Kilometern verspricht der Altmühltal-Panoramaweg ein mehrtägiges Wandervergnügen auf mehreren Etappen. Wer nur einen Tag – oder gar einen halben – durch das Altmühltal wandern möchte, kann dies indes auf einem der Schlaufenwege. Der Gredinger Rundwanderweg um den Kalvarienberg gehört auch zu diesen Schlaufenwegen am Altmühltal-Panoramaweg.

Wegbeschreibung für den Gredinger Rundwanderweg um den Kalvarienberg

Die Wanderung beginnt unterhalb des Kalvarienbergs und führt zunächst durch eine herrliche Allee. Nach etwa 1,5 Kilometern eröffnet sich an einem Rastpunkt ein herrlicher Blick über das Schwarzachtal. Über einen Waldweg erreichen wir die Landstraße von Röckenhofen nach Greding.

Nachdem wir diese überquert haben, führt uns der Weg nach Herrnsberg. Dahinter stoßen wir auf einen schönen Waldsteig, der uns weiter zur Burgleite führt, wo wir Überreste einer alten Burganlage vorfinden. Auch die Mariengrotte ist einen Blick wert, ehe wir in das schöne Agbachtal hinabwandern. Dieses durchwandern wir entlang des Waldrandes. Dabei passieren wir den Bachlauf mit den eindrucksvollen Biberburgen, eine Eishöhle sowie mehrere sprudelnde Quellzuflüsse.

Nachdem wir den Fischweiher nördlich von Greding erreicht haben, wenden wir uns nach rechts und gehen ein Stück bergauf, ehe wir auf einen naturnahen Wanderpfad abbiegen, der uns an einem schönen Marien-Bildstock vorbeiführt. Dieser wird von der Kolpingfamilie Greding betreut und liebevoll gepflegt.

Wir erreichen die Verbindungsstraße Greding-Röckenhofen, die wir überqueren. Hier ist nun eine Abkürzung möglich, indem wir dem Gehweg folgen und so die Wanderung nach nur fünf Gehminuten am Ausgangspunkt beenden. Wer dem Schlaufenweg bis zum Ende folgen möchte, folgt der Beschilderung und nimmt nochmal einen leichten Anstieg in Kauf. Entlang der Hangkante kommen wir an einem großen Lindenbaum mit angrenzender Martinskirche vorbei. Hier lohnt es sich, ein letztes Mal die herrliche Aussicht auf Greding zu genießen, ehe wir den neu angelegten Kreuzweg hinabsteigen und so zum Ausgangspunkt zurückkehren.

Bildnachweis: Von Chrisi1964 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort