Wandertour durch die Baumberge zwischen Nottuln und Billerbeck


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 21 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 52 Min.
Höhenmeter ca. ↑316m  ↓316m
Wanderweg durch die Baumberge zwischen Nottuln und Billerbeck

Diese Rundwanderung führt uns in die Baumberge, da, wo das Münsterland am höchsten ist (doch keine Angst, wir bleiben trotzdem deutlich unter 200 Metern ü. NN.). Die Baumberge liegen zwischen Münster und Coesfeld. Wir starten die Rundtour in Darup, einem Ortsteil der Gemeinde Nottuln.

Es geht los an der katholischen Pfarrkirche St. Fabian und Sebastian, ein spätgotischer Sandsteinbau, in dessen Inneren sich der Daruper Altar befindet. Der Daruper Altar ist ein wichtiges Zeugnis früher Tafelmalerei in Westfalen. Es handelt sich dabei um die Mitteltafel eines Flügelretabels, entstanden um 1425.

Auf dem Alten Postweg wandern wir zur Waldkapelle Zum Heiligen Kreuz auf dem Daruper Berg. Sie entstand 1753-54. Wenig später kreuzen wir die Bundesstraße B 525 und das Honigbachtal (der Honigbach ist ein Zufluss der Berkel).

Es geht nun nordwärts in die Gemarkung von Billerbeck und ins Naturschutzgebiet Alstätter Wäldchen und Mühlenbach am Haus Hameren. Dieses Haus Hameren ist denn auch das nächste Zwischenziel auf unserer Wanderung. Haus Hameren entstand als Wasserburg im 14. Jahrhundert. Aus dem späten Mittelalter steht noch ein rechteckiger Turm (Bergfried), wahrscheinlich das einzige kaum veränderte Burggebäude des Mittelalters im Münsterland.

Wir halten uns am Haus Hameren ostwärts und steuern das Naturschutzgebiet Waldgebiet Hengwehr und Hanloer Mark an. Dabei passieren wir das Quellgebiet des Nonnenbachs, der von hier aus der Stever zufließt. Das Quellgebiet ist wegen seiner strukturellen Vielfalt nicht nur ökologisch besonders wertvoll und interessant.

Am Ende des Waldgebietes kommen wir wieder ins Offenland und können schöne Aussichten über das zentrale Münsterland und den Höhenzug der Baumberge genießen. Dann biegen wir nach rechts in den Wullaweg und spazieren auf diesem zurück nach Darup.

Die Baumberge liegen im Kernmünsterland zwischen den Städten Münster im Osten und Coesfeld im Westen. Sie gliedern sich in die Bomberge, die Osterwicker Platte, die Coesfeld-Daruper Höhen und den Schöppinger Rücken. Der nordöstlich anschließende Altenberger Rücken, der nicht mehr zu den Baumbergen gerechnet wird, ist durch die Hohenholter Senke von diesen abgesetzt. Zentral in den Baumbergen, wo Bomberge, Osterwicker Platte und Coesfeld-Daruper Höhen zusammentreffen, liegt der Erholungsort Billerbeck in recht zentraler Lage im Tal der Berkel.

Bildnachweis: Von Johanning [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort