Wandern rund um Kürten: Die 5 schönsten Rundwanderungen


(+) vergrößern
Artikelbild

Kürten liegt östlich der Dhünntalsperre im Naturpark Bergisches Land. Durch das Ortsgebiet fließt die Kürtener Sülz, der nördliche Quellfluss der Sülz. Man nennt sich ganz offiziell die Stockhausen-Gemeinde, denn der bekannte Komponist Karlheinz Stockhausen lebte fast ein Vierteljahrhundert im Kürtener Ortsteil Kettenberg.

Wer durch die Gemarkung von Kürten wandern will, kann dies z.B. auf dem Bergischen Panoramasteig tun, dessen erste zwei Etappen über Kürtener Grund führen. Auch der Kürtener Rundweg ist als eine Mehrtagestour ausgelegt. Für Tagesausflügler empfehlen wir diese fünf schönen Rundwandertouren in Kürten.

1. Unverd(h)ünnter Wandergenuss an der Vorsperre Große Dhünn

Die Große Dhünn Vorsperre, die wie ein stiller Bergsee daliegt, gehört zur Großen Dhünntalsperre, der drittgrößten Trinkwassertalsperre Deutschlands und bietet den Lebensraum für eine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten. Die Uferwege sind nur im Frühling und Sommer begehbar. Wir starten unserer Wanderung am Wanderparkplatz Neumühle.

Rundwanderung unverDhünnt 2, 11km, ca. 3 Stunden Gehzeit

2. Eselsrunde bei Bechen

Früher wurden Waren mit Lasttieren in die großen Städte wie z.B. Köln transportiert. Dabei kamen auch Esel zum Einsatz, weshalb die Domstädter ihre Lieferanten aus der Gegend um Bechen auch als solche bezeichneten. Das ist der Grund, warum diese als Wanderweg D7 markierte Tour um den Kürtener Ortsteil Bechen im Bergischen Land als Eselsrunde bekannt ist.

Rundwanderung Eselsrunde, 9km, ca. 2 Stunden Gehzeit

3. Kürtener Sülz und Olpebachtal: Wo einst die Mühlen klapperten

Mühlen spielten im Bergischen Land früher eine wichtige Rolle und taten ihren Teil dazu, dass das Bergische Land schon im 19. Jahrhundert eine der führenden Gewerberegionen in Deutschland war. Auch rund um die Gemeinde Kürten sorgten früher Mühlen für einigen Wohlstand. Dieses Thema greift der Kürtener Mühlenweg auf, der als einer der Bergischen Streifzüge angelegt wurde.

Rundwanderung Mühlenweg, 13km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

4. Kurze Runde zur Dhünntalsperre

Dunkle Wälder, sonnige Höhen: diese kurze Spazierrunde geht immer, selbst wenn’s regnet, stürmt und schneit. Die kurze Rundwanderung führt uns an die Große Dhünntalsperre im Bergischen Land. Startpunkt ist die Ortslage Hutsherweg in der Gemeinde Kürten. Der Wanderparkplatz liegt direkt an der Bundesstraße B506 zwischen Bergisch Gladbach und Wipperfürth. Man folgt dem Wanderzeichen D5.

Rundwanderung von Weiden zur Dhünntalsperre, 4km, ca. 1 Stunde Gehzeit

5. Lange Runde um die Dhünntalsperre

Wem der vorgenannte Spaziergang zu kurz war: Das hier ist was für die ganz harten: In knapp zehn Stunden einmal um die gesamte Große Dhünntalsperre.

Rundwanderung Talsperrenweg Große Dhünntalsperre, 37km, ca. 10 Stunden Gehzeit

Bildnachweis: Von Pingsjong [GFDL] via Wikimedia Commons


Dieser Artikel ist im Ressort Wanderwege Bestenlisten erschienen.
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt