Wandern am Rhein: Die 7 schönsten Rundtouren bei Bonn-Köln-Düsseldorf

Bei Bonn geht das eng von Felsen eingefasste Mittelrheintal in den breiten Niederrhein über. Das merkt man schnell an der Besiedlungsdichte. Bonn, Köln, Leverkusen und Düsseldorf zusammen bringen es auf deutlich über 2 Millionen Einwohner und entsprechend viel Industrie und Gewerbe.

Doch trotz der knappen Flächen, finden sich auch im Kölner Becken eine ganze Reihe schöner Wandertouren, bei denen man den Rhein erkunden kann, und hier sprechen wir nicht nur von den „großen“ Wegen wie dem Kölnpfad oder dem Düsseldorfer Weg. Das hier sind die sieben schönsten Rheinwanderungen für einen Ausflug im Großraum Bonn-Köln-Düsseldorf – empfohlen von der Wanderatlas-Redaktion.

1. Zum Geburtsort des Niederrheins: die Mündung der Sieg

Klein, aber oho. So lässt sich diese kurze Wanderung an der Siegmündung beschreiben. Die Einmündung der Sieg markiert den Übergang vom Mittelrhein zum Niederrhein. Es ist eine der letzten naturbelassenen Flussmündungen entlang des über tausend Kilometer langen Rheintals.

Rundwanderung an der Siegmündung, 5km, ca. 1 Stunde Gehzeit

2. Zur Kölner Freizeitinsel Groov

Sie ist keine richtige Rheininsel mehr, dafür lässt sich dann aber auch gut zu Fuß erreichen. Wir wandern ab Lülsdorf durch den Langeler Rheinbogen und kommen dann zur Groov mit Marina und Freizeitgebiet. Am Marktplatz an der Groov kann man prima eine verdiente Pause einlegen, bevor es am Weilerhofer See entlang zurück geht.

Rundwanderung durch den Langeler Bogen zur Groov, 18km, ca. 4 Stunden Gehzeit

3. Ganz besondere „Auenblicke“ erleben auf den Urdenbacher Kämpen

Die Urdenbacher Kämpe (Kämpe ist Plural von Kamp, was Feld heißt) sind ein Überschwemmungsgebiet zwischen dem Rhein und eines seiner Altarme. Daher kann man hier nicht bauen und das kommt der Natur zu Gute. Auf den Urdenbacher Kämpe finden sich seltene Pflanzen- und Tierarten, einige der letzten Hartholzauen-Wäldchen am Niederrhein und das Haus Bürgel mit Biologischer Station und archäologischem Museum.

Rundwanderung an der Urdenbacher Kämpe, 11km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

4. Bloß nicht langweilen: Zonser Grind, Hannepützheide und Burg Friedestrom

Gegenüber den Urdenbacher Kämpen liegt auf der anderen Rheinseite der Zonser Grind, ebenfalls ein Naturschutzgebiet aus Mähwiesen und in Reihen stehenden Hybridpappeln, in denen sich Pirol und Steinkauz wohlfühlen. Der Rhein ist hier sehr breit, unverbaut und von Kies- und Sandbänken eingefasst. Auf unserer Tour kommen wir auch zum Martinsee und zur Burg Friedestrom.

Rundwanderung im Zonser Grind, 14km, ca. 3 Stunden Gehzeit

5. Düsseldorfs schönstes Schloss und der Strand am Rhein

Schloss Benrath ist ein echter Hingucker, ein Glanzstück des Rokoko, und das architektonische Meisterstück der Landeshauptstadt Düsseldorf. Wir wandern vom Schloss Benrath in den Himmelgeister Rheinbogen mit Auenwäldchen, Rheinstrand und Gründland. Ein wunderschönes Stück Rhein haben wir da zu unserer Seite. Der Rückweg führt über den Benrather Marktplatz zurück.

Rundwanderung in den Himmelgeister Rheinbogen, 20km, ca. 4,5 Stunden Gehzeit

6. Urban Hiking am Rhein

Diese Tour führt uns am Rhein entlang vom Nordpark Düsseldorf, zum Japanischen Garten am Rhein, dem Rheinpark Golzheim, dem Ehrenhof und dem Hofgarten in die Düsseldorfer Altstadt (wir erinnern uns: die längste Theke der Welt). Ziel unserer Stadtwanderung ist der schmucke Medienhafen am Rheinturm, dem höchsten Gebäude der Stadt.

Streckenwanderung vom Nordpark zum Medienhafen, 10km, ca. 2 Stunden Gehzeit

7. Nicht nur königlich, nein: kaiserlich! Wandern in Kaiserswerth

Düsseldorf war fast 450 Jahre Hauptstadt des Bergischen Lands und wurde später die Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen. Im Mittelalter war Düsseldorf sogar Kaisersitz. Im Stadtteil Kaiserswerth stand eine Kaiserpfalz. Von der sind heute noch imposante Ruinen zu sehen und die schauen wir uns bei dieser kurzen Rundtour an, die uns auch zum Schlosspark Kalkum und zur Pfarrkirche St. Suitbertus mit dem bekannten Suitbertusschrein führt.

Rundwanderung Kaiserswerth, 5km, ca. 1,5 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderempfehlung Wandertouren
Vgwort