Wanderatlas-Wandertipps: Berliner Stadttouren (z.B. für Messe-Besucher)

Am Wochenende findet in Berlin die Internationale Tourismus-Börse (ITB) statt, seit 1966 die internationale Leitmesse für Tourismus. Neben Fernreisen und speziellen Themen wie Nachhaltigkeit wird natürlich auch der Wandertourismus adressiert, denn Wandern ist eines der Hauptmotive für Ausflüge und Urlaubsreisen in Deutschland.

Das ITB-Wochenende wird gut in Anspruch genommen. Die Messehallen sind voll und es wird Vieles geboten – von Gewinnspielen, über Vorführungen und Veranstaltungen bis zu gastronomischen Schmankerln. Wer als Besucher zur ITB in Berlin ist, sollte es aber auch nicht verpassen, ein bisschen Sightseeing zu machen. Dafür haben wir die passenden Stadttouren.

1. Wasser und Wald – Gott erhalt’s: Unterwegs im Tiergarten und an der Spree

Berlin ist laut. Aber auch grün. Und auch ruhig. Wir werden es erleben auf einer guten Entschleunigungstour, die uns vom Brandenburger Tor (richtig viel Trubel) durch den Tiergarten (ziemlich grün und deutlich ruhiger) zur Spree bringt, der wir zum Schloss Charlottenburg mit dem schönen Schlosspark folgen (mit ein bisschen Glück sogar ziemlich still hier).

Streckenwanderung vom Brandenburger Tor zum Schloss Charlottenburg, 10km, ca. 2 Stunden Gehzeit

2. Sehenswürdigkeiten Tour: Berlin in a nutshell

Wer vom Potsdamer Platz zum Alexanderplatz spaziert, kommt mit dem Sehenswürdigkeitenzählen kaum hinterher. Hier schlägt der Puls von Berlin. Wir starten am 101m hohen Kollhoff-Tower (mit Aussichtsplattform, kostenpflichtig), passieren den Martin-Gropius-Bau, das Berliner Abgeordnetenhaus, die Topographie des Terrors, den Checkpoint Charlie, kommen über den Gendarmenmarkt mit dem Schauspielhaus Berlin zur Staatsoper Unter den Linden, bummeln den Prachtboulevard am Humboldtforum (Nachbau des alten Schlosses) vorbei zum Berliner, dann ins Nikolaiviertel und dann – pust – zum Berliner Fernsehturm und an den Alex.

Streckenwanderung vom Postdamer Platz zum Alexanderplatz, 5km, ca. 1 Stunde Gehzeit

3. Raus in die Natur. Ja, das geht auch in Berlin!

Besonders im Sommer und Herbst eine wunderschöne Tour führt uns in den Tegeler Forst, bzw. erst einmal an den Tegeler See. Von hier spazieren wir über die Sechserbrücke zum Großen Malchsee und der Großen Marie (der älteste Baum Berlins). Dann geht’s zur Villa Borsig und zum Schloss Tegel, wo einst die bekannten Forscher-Brüder Humboldt aufwuchsen.

Rundwanderung Tegeler Forst, 10km, ca. 2 Stunden Gehzeit

4. Das alte West-Berlin: Auf zum Kudamm

Diese Stadtwanderung führt uns links und rechts des Kudamms, dem Prachtboulevard der Berliner City-West. Wir kommen über den Breitscheidplatz zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, passieren den Berliner Zoo und das Kadewe und können im wahrsten Sinne des Wortes flanieren, denn Café und Restaurants und Hotels und Theater und Boutiquen und Geschäfte – sie alle werben um unsere Aufmerksamkeit.

Rundwanderung am Berliner Kudamm, 7km, ca. 2 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

GPS Wanderatlas informiert
Vgwort