Waldprechtstal-Wanderung und Aufstieg zum Mahlbergturm


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 20.72km
Gehzeit: 05:46h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Wald, Bachtäler und Mahlbergturm sind die Zugpferde der Runde südöstlich von Malsch. Orte und Aussichten über Schwarzwald ins Rheintal gibt es selbstverständlich auch: Völkersbach, Freiolsheim, Moosbronn, dazwischen hinauf zum Mahlbergturm, mit dem Waldprechtstalweg durch die Aue nach Waldprechtsweier und durch Wald zum Glasbächle.

Am Glasbächle, westlich von Völkersbach (Gemeinde Malsch) starten wir in den Wandertag, folgen dabei dem Richard-Massinger-Weg. Wir streifen Waldrand und Felder, kommen durch den Wald, queren die L613, sind dann auf dem Dreiviertelweg und erreichen den Holzbrunnen bei der Gruppenunterkunft Sepp-Klump-Haus.

Wir wandern durch die Flur zwischen den Orten Freiolsheim und Moosbronn. An der L613 und beim Friedhof Freiolsheim (Gaggenau) geht’s aufwärts durch den Wald auf den Mahlberg (612m) und zum Mahlbergturm mit Schutzhütte und Grillplatz, per Indianerpfad (Beduinen Trail). Vom schmalen Pfad lassen sich schon Aussichten genießen. Der 30,5m hohe Mahlbergturm aus Stahlbeton wurde 1962 gebaut. Die Aussichtsplattform ist auf 27,7m, erreichbar mit Erklimmen von 160 Stufen einer Wendeltreppe. Vom frei zugänglichen Turm, mit Orientierungstafeln an der Brüstung, fällt der Blick ins Murgtal, ins Moosalbtal, über Teile der Oberrheinischen Tiefebene, zu den Vogesen und zum Pfälzerwald bis zum Kraichgau und Odenwald.

Wir sind hier auch im Landschaftsschutzgebiet Um den Eichelberg und Mahlberg. Es geht wieder hinab und wir folgen dem Waldprechtstalweg mit dem Waldprechtsbach durch seine Auen, nebst den zufließenden Bächlein. Wenn wir in Waldprechtsweier ankommen sind wir am tiefsten Punkt der Runde und haben rund 12,5km Wanderung hinter und sowie gut 8km vor uns.

Man kann in den Ort abstechen oder bleibt auf der Route im Süden von Walprechtsweier, das man alsbald verlässt. Von Wald umgeben folgt man dem Völkersbacher Sträßle, kommt an der Otterbergquelle und der Rast am Burgwiesenbach vorbei, trifft auf weitere Bäche, wandert mit dem Saumweg zum Grillplatz Glasbachhütte am Glasbächle und ist im Naturschutzgebiet Glasbächle, Krebsbächle und Farlickwiesen. Aufwärts geht’s durch Wald an der Oberen Glasbachütte vorbei, mehrfach übers Glasbächle und entlang der Glaswiese nach Völkersbach zurück.

Bildnachweis: Von H. Zell [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.24km
Gehzeit:
03:36h

Unser Ausgangsort Malsch liegt in der Rheinebene am Rande des Schwarzwaldes, im Landkreis Karlsruhe. Ende 2018 hat es die kleine Gemeinde mit ihrem...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.81km
Gehzeit:
03:31h

Eine sehr schöne Schutzgebietsrunde legt sich heute zu unseren Füßen, mit den Landschaftsschutzgebieten Um den Eichelberg und Mahlberg sowie in...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.59km
Gehzeit:
03:42h

Unsere Wanderrunde liegt im nordöstlichen Bereich der Stadt Gaggenau. Städtisch ist es hier, zwischen Freiolsheim und Moosbronn, allerdings nicht....

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Malsch (bei Karlsruhe)MahlbergturmVölkersbach (Malsch)Waldprechtsweier (Malsch)Freiolsheim (Gaggenau)GaggenauSepp-Klump-HausOtterbergquelleNaturschutzgebiet Glasbächle Krebsbächle und FarlickwiesenWaldprechtsbachtal (Federbach)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt