Von Strinz-Margarethä zum Römerturm Zugmantel


Erstellt von: mondim
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 35 Min.
Höhenmeter ca. ↑235m  ↓235m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die aussichtsreiche Wanderung im Hinter-Taunus verläuft meist ohne große Höhenunterschiede. Wir begleiten anfangs den Europa-Wanderweg Nordsee-Bodensee-Gotthard-Mittelmeer (E1). Dieser führt uns zur B 417 (Hühnerstraße), die wir überschreiten müssen. Das Waldgebiet um die Bundesstraße ist hier eingezäunt, deshalb müssen wir erst ein unverschlossenes Tor öffnen.

Der weitere Weg bringt uns leicht wellig zum Limes und dem ehemaligen Römerkastell „Zugmantel“. Zur besseren Darstellung wurde ein Wachturm restauriert, der aber nicht öffentlich zugänglich ist. Bei meinen Fotos gibt es Informationen, an wen man sich wegen einer Führung wenden kann.

Beim Römerkastell gibt es auch einen großen Wanderparkplatz, von dem man die Tour auch starten kann. Der Rest der Wegstrecke verläuft durch das idyllische „Faltersbachtal“ mit seinen Heckenabgrenzungen. Später folgen wir noch dem „Aubach“ und sind bald am Ausgangspunkt an der Sporthalle in Strinz-Margarethä. Im Ort gibt es auch eine Gaststätte, wo man zur Einkehr, sich vorher über die Öffnungszeiten informieren sollte (Dieter Schneider, Scheidertalstraße 33 Tel. 06128-1496)

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © mondim via ich-geh-wandern.de