Von Meinborn zur Königshütte auf dem M1 (Westerwald)


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 5 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 5 Min.
Höhenmeter ca. ↑86m  ↓86m
Wegzeichen des M1

Der kleine Ort Meinborn liegt in etwa vier Kilometern Entfernung von Rengsdorf und markiert das südliche Ende des Rengsdorfer Landes. Im südlich gelegenen Heimbacher Wald verläuft der römische Grenzwall Limes. Zwei mit M1 und M2 ausgeschilderte Ortswanderwege laden ein, die Umgebung von Meinborn näher zu erkunden.

Die Wanderung startet am Dorfgemeinschaftshaus in Meinborn. Von hier aus wandern wir zunächst einige Meter durch den Ort bis zum Ortsrand. Ein gut ausgebauter Weg leitet uns nun durch eine offene Landschaft über die sogenannte Königshecke gen Süden bis zur Königshütte mit Rastmöglichkeit.

Weiter über freies Feld wandernd, erreichen wir bald ein Waldgebiet und folgen der Beschilderung des M1 hinein in den Wald. Ein breiter Weg führt uns durch den schönen Wald oberhalb des kleinen Steinebachs bis zum Steinebachblick. Hier ist der Name Programm, und wir genießen die schöne Aussicht, bevor es auch schon wieder zurück nach Heimborn geht. Unterwegs wechselt die Landschaft zwischen Wald und Feld, und die letzten Meter führen dann wieder durch Meinborn bis zum Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus.