Von Gaißach im Isarwinkel zur Sigrizalm am Rechelkopf


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 21 Min.
Höhenmeter ca. ↑676m  ↓676m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Gaißach, unser Start und Ziel, liegt südlich von Bad Tölz und westlich vom Tegernsee. Der wörtlich zu nehmende Höhepunkt lässt nicht lange auf sich warten und wir erreichen ihn von 666m aufsteigend nach rund 5,3km, wenn wir durchschnaufend die Aussicht vom Rechelkopf (1.330m) genießen, bis beispielsweise zum Karwendel-Gebirge und Bendiktenwand (1.801m).

Am Bahnhof Gaißach starten wir. Hier halten Züge auf der Strecke von Holzkirchen nach Lenggries. Wir überqueren das Gleis über den Riedweg und kommen am Rathaus von Gaißach vorbei. Es geht durch die Bahnhofstraße, wo sich die Runde beim Gasthaus Mühle öffnet.

Wir halten uns rechts und gehen nach Lehen, wo man Bauernhäuser aus dem 18. Jahrhundert sehen kann. Nach rund 2km in Tallage gehen wir bergauf durch Wald und Wiesenlandschaft zur Schwaiger Alm, die wir nach weiteren rund 1,7km und gewonnenen 400 Höhenmetern erreichen.

Doch noch nicht genug des Anstiegs, denn wir wollen zum 1.330m hohen Rechelkopf mit der wunderbaren Aussicht rings um uns. Dann kommen wir zur Sigrizalm, die nordöstlich vom Rechelkopf-Gipfel liegt. Die Sigrizalm ist eine Hütte der Sektion Waakirchen und nicht bewirtschaftet, es sei denn Mitglieder des Alpenvereins verkaufen an der Alm Getränke.

Die nächsten gut 2km wandern wir den Bergwald genießend zwischen den Höhenlagen 1.170m und 1.140m, bevor es weiter bergab geht. Auf den nächsten knapp 4km mit Bergwald gelangen wir unter die 700m. Nach insgesamt rund 12,3km sind wir im Gebiet der Attenloher Filzen. Filzen ist eine andere Bezeichnung für Regenmoore. Die Attenloher Filzen, südwestlich lägen auch noch die Hochfilzen, sind ein Bestandteil in einem Schutzgebiet der Natura 2000 (EU). In den mineralsalzarmen und feuchten Böden der Hochmoore herrschen besondere Lebensbedingungen für die daran angepasste Tier- und Pflanzenwelt.

Wir treffen im Randbereich der Filzen auf die Kleine und Große Gaißach. Wir kommen durch Reut, biegen dann nach links ab und gelangen durch die Sonnwiesstraße in den Ortsteil Mühle, wo sich die Runde wieder schließt, und wir nach Gaißach zurückkehren.

Bildnachweis: Von Membeth [CC0] via Wikimedia Commons

Vgwort