Isarweg Bad Tölz und Wackersberger Höhe Rundtour


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 18 Min.
Höhenmeter ca. ↑181m  ↓181m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Runde mit Aussichten beinhaltet auch 3,5 entspannte Kilometer mit den Isarauen, südlich von Bad Tölz. Der Isarweg bietet zudem einen Waldlehrpfad und einen Geokulturpfad. Wir wandern durch Auen, Wald und Wiesen.

Einstieg ist beim Forsthaus in der Wackersberger Straße auf der Wackersberger Höhe. Um das Forsthaus herum gelangen wir einen Schatten spendenden Wald, durch den auch ein Waldlehrpfad führt. Aussichten auf Bad Tölz ergeben sich allenthalben. Wer mag, macht einen Abstecher zum Spielhahnjäger-Denkmal, von wo aus sich eine besondere Aussicht auf Bad Tölz ergibt.

Steil geht’s hinab nach Bad Tölz an die Isar und auf den Isarweg (Isarradweg). Links fließt die Isar, rechts reicht der Wald heran und am Wegesrand sind Hinweise zu dem hier angelegten Geokulturpfad. Wem es zu heißt werden sollte, kann sich in der Isar erfrischen.

Wir wandern bis zur Abzweigung „Bibermühle“ auf dem Isarweg. Es gab hier mal Land-Art mit etlichen Stein-Pyramiden am Isarufer, genannt Klein-Kairo. Der Flusslauf hat entschieden, was damit wird. Die Steine wurden immer wieder weggespült, aufgeschichtet, erneut weggetragen und irgendwann nicht mehr aufgeschichtet.

Wald umgibt uns auf dem Weg zur Bibermühle, teils mit der St2072. Dann geht’s merklicher aufwärts und steiler hinauf auf die Wackersberger Höhe, im Schatten von Bäumen. Alsdann wandern wir mit Waldrand und immer wieder fantastischen Aussichten auf die Isar und die Gaißacher Berge. Über die linke Schulter zeigt sich Wackersberg und der Blomberg dahinter.

Über die Wiesen biegen wir nach links nach Wackersberg ein und gelangen auf die Dorfstraße, wo wir uns rechts halten. Würden wir links gehen, träfen wie die Kirche St. Nikolaus im historistischen Stil. Durch Rechtshalten sehen wir die kleine barocke, 1706 erbaute Auferstehungskapelle, die kaum als solche auffällt.

An der nächsten Gabelung halten wir uns links nach Burgern mit der Burgerstraße. Von der wandern wir nach rechts ab, kommen erst durch Wald und dann durch Wiesen, erst auf und dann ab, zum Parkplatz beim Forsthaus.

Bildnachweis: Von Bgabel [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort