Von der Schattenmühle durch die Lotenbachklamm an der Wutachschlucht


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 2 km
Gehzeit o. Pause: 40 Min.
Höhenmeter ca. ↑115m  ↓115m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Im wahrsten Sinne Kurzweil verspricht dieser interessante Weg, den man durch die faszinierende Lotenbachklamm steigt. Die Lotenbachklamm ist ein durchaus spektakulärer Seitenarm der bekannten Wutachschlucht im Schwarzwald.

Der Lotenbach hat zwischen Gündelwangen und Bonndorf nahe der Bonndorfer Straße (Bundesstraße B 351) ihr Quellgebiet. Zunächst fließt der Lotenbach mit Gelassenheit zwischen den Granitfelsen. Nach dem kleinen Anlauf ist er wild entschlossen sein Temperament zu ändern und macht sich sowie dem Wanderer die Freude seine Wasserkraft durch Wasserfälle, Tosbecken und munter durch die Felsen zu treiben, bis der Lotenbach schließlich in die Wutach mündet.

Wir begleiten das Spiel der Lotach über Brückchen und Holzstege. Die Strecke kann man nahe der Quelle beginnen an der B 351 oder aber, und dafür entscheiden wir uns, in der schönen Wutachschlucht auf dem Wanderparkplatz beim Gasthaus Schattenmühle. Das ist über die L170 mit Göschweiler nördlich verbunden.

Die Schattenmühle ist eine einstige Wassermühle in der Wutachschlucht. Ihren Namen trägt sie nicht umsonst, wird man merken, wenn man in ihrer schattigen Lage ankommt. Die einstige Mühle wurde bereits 1596 genannt. Das ursprüngliche Gebäude brannte allerdings in der Neuzeit völlig aus, so dass ein neues gebaut wurde, das Gastronomie beherbergt. Aus der alten Zeit ist der Bauernhof nahebei sowie das zugehörige Sägewerk, das heute Strom produziert.

Wir folgen vom Wanderparkplatz aus nun einfach dem Lotenbach durch seine Klamm und genießen die Naturereignisse unterwegs. Gleich zu Beginn haben wir einen Anstieg zu bewältigen, der etwas Trittsicherheit erfordert. Kehrtwende ist an der Bonndorfer Straße und alles, was wir bis jetzt nicht wahrgenommen haben, können wir auf dem Rückweg aufsaugen und gegen Ende geht es wieder hinab zur Schattenmühle.

Die Wutach ist übrigens ein 91km langer Fluss, hat ihre Quelle am Seebuck (als Seebach) im Schwarzwald, wechselt einmal die Richtung und mehrfach den Namen und ist im Unterlauf auch Grenzfluss zur Schweiz hin. Die Wutach mündet bei Waldshut-Tiengen in den Rhein. Wir begegnen der Wutach kurz nachdem sie den Namen Gutach abgelegt hat, also innerhalb ihres ersten Drittels.

Bildnachweis: Von Wolfgang Wasser [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort