Rötenbachschlucht und Wutachschlucht Rundwanderung bei Friedenweiler (Schwarzwald)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 6 Min.
Höhenmeter ca. ↑492m  ↓492m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Rötenbachschlucht steht in enger Verbindung zu einer Schwarzwaldbekanntheit, der Wutachschlucht. Der Rötenbach mündet nämlich in die Wutach. Wir folgen ihr ein Stück auf der Runde, die im Ort Rötenbach der Gemeinde Friedenweiler beginnt, gen Süden führt, die Wutach ein wenig begleitet, Göschweiler, ein Ortsteil von Löffingen, tangiert und uns unter anderem an einem Steinbruch vorbei führt sowie den Sehenswürdigkeiten bei Stallegg.

Rötenbach liegt etwa 5km südöstlich von Friedenweiler, in das es 1975 eingemeindet wurde. Der Rötenbach entsteht aus dem Klausbach und Klosterbach nördlich vom Ortskern. Wir starten mit der Runde an der Rötenbachstraße und gehen gegen den Uhrzeiger, wobei wir dem Rötenbachtal folgen.

Wir kommen am Rötenbacher Steinbruch vorbei und überqueren über einen Steg den Rötenbach, der jetzt links von uns fließt. Circa 3,3km begleiten wir den Rötenbach bis zur Mündung in die Wutach. Der interessante Pfad durch die Rötenbachschlucht führt uns einige Male über Stege und durch den urwüchsigen Wald mit Tannen, Fichten oder Bergahorn. Unterhalb des Rötenbacher Wasserfalls ist die Mündung.

Die Wanderung führt uns nun ein Stück die Wutach entlang, weiter in südliche Richtung. Dabei treffen wir auf das Flusskraftwerk Stallegg, das drittälteste in Deutschland. Es wurde 1895 in Betrieb genommen. Auf der weiteren Wanderung kommen wir auch an der Stallegger Tanne vorbei, die 52m hoch und knapp 300 Jahre alt ist.

Nächste Sehenswürdigkeit ist die Stallegger Brücke über die Wutach. Ihre Besonderheit ist, dass sie überdacht ist. Die Holzbrücke misst 17m in der Länge, ist 8,5m hoch und hat ein Satteldach.

Östlich der Brücke und unseres Wegs liegt die Burgruine Stallegg im Grün. Die einstige Höhenburg von der nur noch Mauerfragmente zu sehen sind, entstand zwischen 1200 und 1300.

Insgesamt sind wir rund 3km im Wutachtal unterwegs, bevor wir einen Richtungswechsel vornehmen und in den Beritt von Göschweiler kommen. Dort geht es am ehemaligen Schwimmbad vorbei. Durch offene Landschaft geht es weiter am westlichen Rand des etwa 500-Einwohner-Stadtteils von Löffingen entlang.

Über die Waldstraße biegen wir in den Hackburschweg ein und sind erneut im Waldgebiet. Wir richten unsere Schritte gen Norden, kommen über den Mühlwangenweg, den Hardtschachenweg in den Krummäckerweg und zurück nach Rötenbach.

Bildnachweis: Von Windrider105 [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Vgwort