Von Bansin nach Ückeritz (Usedom)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 2 Stunden 55 Min.
Höchster Punkt: 50 m
Tiefster Punkt: 1 m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Vom Kaiserbad Bansin zum Bernsteinbad Ückeritz: Diese Wanderung verbindet Ostseeküste, Achterwasser und Wald auf gelungene Weise. Start und Ziel liegen an der Usedomer Bäderbahn, so dass man problemlos aufs Auto verzichten kann.

Wir beginnen die Tour am Bahnhof in Bansin. Hier hält man sich links und folgt der Hauptstraße (Ahlbecker Chaussee) nach links. Die nächste Straße – Friedhofsweg – geht man rechts und kommt am Ende des Friedhofswegs in den Wald am Platten Berg (54m).

Über den Fischerweg spaziert man Richtung Strand und hält sich hinter dem Travel Charme Hotel links. Es geht die Steilküste hinauf zum Langen Berg (54m). Zahlreiche schöne Aussichtspunkte garnieren den Weg hinauf zum Langen Berg und weiter die Steilküste entlang. Ostseezauber pur!

Einen guten Kilometer hinter dem Naturcampingplatz Am Strand hält man sich links und wandert am Naturschutzgebiet am Wockninsee entlang zum Forsthaus Neu Pudagla. Hier befindet sich neben dem Waldkabinett in der alten Scheune auch der Usedomer Gesteinsgarten mit 140 teils bemerkenswerten Findlingen.

Vom Forsthaus Neu Pudagla geht es weiter zum kleinen Hafen Stagnieß am Achterwasser. Ab hier wandert man nordwärts auf der Achterwasser-Seite nach Ückeritz mit seinen teilweise noch historischen Fischerkaten. Die Tour endet am Bahnhof in Ückeritz, von wo man bequem wieder zurück nach Bansin oder zu anderen Orten auf Usedom kommt.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.