Vom Tegelberg zur Kenzenhütte (Ammergauer Alpen)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.25km
Gehzeit: 04:25h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 11
Höhenprofil und Infos

Im Ammergerbirge, über Bergpfade wandern wir die durchaus anspruchsvolle alpine Strecke von der Tegelbergbahn zum Kenzenkopf mit der Kenzenhütte, die abschließend zur Einkehr lädt. Wir werden die meiste Zeit auf Höhen um 1.700m unterwegs sein, bis auf 1.916m am Gabelschrofen hinauf, die Kenzenhütte liegt auf fast 1.300m.

Man kann auf der Kenzenhütte zur Sommersaison übernachten. Es fährt ein Bus nach Halblech. Wer noch kann und will, wandert via Wankerfleck und mit dem Lobentalbach zurück (nördlich unserer Strecke, wobei 14-15km auf den heutigen Wandertacho dazukämen - was aus dieser Wanderung dann aber kein Vergnügen, sondern eher eine Tortur machen würde).

Per Tegelbergbahn sind wir zur Bergstation geschwebt und wandern gen Osten, Trittsicherheit vorausgesetzt. Entlang der bisweilen schmalen Pfade, Felsen einerseits und Abhang auf der anderen, sollte man kein Wackelkandidat sein. Bei all den herrlichen Aussichten muss man ein Auge auf dem Boden haben.

Durch das Naturschutzgebiet Ammergebirge erleben wir alpines Wandern mit der entsprechenden Vegetation, die sich in dieser Höhe besonders wohl fühlt. Der Naturpark Ammergauer Alpen mit einer Fläche von 227km² wurde 2017 ausgewiesen. Besonders schützenwert sind die Magerrasen, ebenso wie das Feuchtgrünland und die Borstgrasrasen. Ebenfalls wertvoll sind an anderer Stelle die Hoch- und Niedermoore nebst den Kieferwaldgesellschaften.

Wald und Wiesen sind die ersten Begleiter auf dem Weg, der immer bergiger wird. Linkerhand ist die 1.784m Ahornspitze, auf dem Weg an die Flanke des Straußbergköpfls (1.767m). Über offene Lande kommen wir über den Niederstraußbergsattel (1.615m). Erst mit Wald und weiter mit bergiger Flora sehen wir rechterhand den Niederen Straußberg (1.877m) und schwingen uns auf den 1.911m hohen Gabelschrofensattel am Gabelschofen, der 1.989m misst. 6,1km haben wir bewältigt. Heroben ist die Krähenhöhle an der Krähe (2.010m). Wer mag, macht einen Abstecher zum dortigen Gipfelkreuz.

Beim Weiterwandern haben wir links die Gumpenkarspitze (1.918m), rechts die Hochplatte (2.082m). Alsdann kommen wir südlich des Kenzenkopfs (1.745m) entlang zur Kenzenhütte zur wohlverdienten Pause. Vier Mal fährt der Bus ins nördlich gelegene, rund 12km entfernte, Halblech. Von dort fährt die Linie 73 über Buching, am Bannwaldsee vorbei, nach Waltenhofen am Forggensee, nach Schwangau und zur Tegelbergbahn-Talstation. Wer dort den Ausstieg versäumt, kommt nach Neuschwanstein – auch schön.

Bildnachweis: Von Svíčková [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
6.49km
Gehzeit:
01:56h

Diese Strecke kombiniert eine Fahrt mit der Tegelbergbahn mit einer Wanderung abwärts zur Bleckenau mit Brotzeit. Sie ist als Vitaltour angelegt...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.84km
Gehzeit:
06:54h

Diese Wanderung vereint eine sportliche Herausforderung mit phantastischen Blicken auf das Seenland (Forgensee, Bannwaldsee und den Alpsee) und die...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.69km
Gehzeit:
03:01h

Man könnte viele Bücher lesen und schreiben über diese Landschaft, den König und seinen steingewordenen Traum mit dem Schloss Neuschwanstein,...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
KenzenhütteGabelschrofenTegelbergbahnNaturpark Ammergauer AlpenNaturschutzgebiet AmmergebirgeHalblechSchwangau
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt