Volkspark Niddatal (Frankfurt am Main)

Restaurant-Gästehaus WilhelmshöheRestaurant-Gästehaus Wilhelmshöhe

Der Volkspark Niddatal oder meist kurz nur Niddapark genannt ist die größte Parkanlage in Frankfurt am Main und nach dem Stadtwald „dribbdebach“ – im Süden, am anderen Main-Ufer – Frankfurts zweitgrößte Grünfläche. In seiner heutigen Form entstand der Volkspark Niddatal zur Bundesgartenschau 1989 in Frankfurt und ist mit einer Fläche von 144ha als innerstädtisches Naherholungsgebiet nicht mehr wegzudenken.

Durch den Niddapark verläuft nicht nur der Europäische Fernwanderweg E1 und der Frankfurter Elisabethpfad als überregionale Wanderwege. Insgesamt steht im Niddapark ein Wegenetz von 24km für Wanderer und Spaziergänger bereit.

Der Volkspark Niddatal hat verschiedene Teile. Im Norden direkt an der Nidda erstreckt sich das Praunheimer Wäldchen und das kleine Nachtigallenwäldchen, oberhalb des Ginnheimer Wäldchens gibt es eine Boulebahn, unterhalb eine Skateanlage. Spielplätze, ein großer Wasserspielplatz an der Lindenallee und ein Bolzplatz gehören natürlich auch zum Volkspark Niddatal und ganz im Westen erstreckt sich die Hausener Terrasse.