Vitaltour Felsengarten (Simmertal)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 22 Min.
Höhenmeter ca. ↑314m  ↓314m
Vitaltour Felsengarten Simmertal Soonwald

Die Vitaltour Felsengarten führt von Simmertal aus in einem weitläufigen Bogen hinein ins Kellenbachtal, dessen schroffe und zerklüftete Felsformationen oberhalb von Simmertal diesem Talabschnitt den Namen Felsengarten beschert haben.

Wir starten die Vitaltour am Rathaus in Simmertal (Rathausstraße). Das Simmertaler Rathaus stammt von 1499 und ist eines der ältesten Häuser, die sich entlang der Nahe finden. In direkter Nachbarschaft steht die evangelische Kirche, ebenfalls ein Bau, der schon einige Jahre in den Mauern trägt. Die evangelische Kirche entstand 1730 als barocker Saalbau.

Wir wandern weiter ins Apfelbachtal und steuern den Brauneberg an, von dem man einen schönen Blick weit hinein ins Nahetal genießt. Es geht weiter bis hinauf zum Habichtskopf (425m). Erneut öffnet sich eine schöne Aussicht über die Nahe hinweg ins Pfälzer Bergland.

Wir wandern weiter und passieren nach einiger Zeit den Wanderparkplatz Randhahns Ruh, wo wir erneut das Apfelbachtal queren. Jetzt geht es wieder südwärts und wir wandern durch Apfelbachtal Richtung Horbach. Dann geht es hinein in den Felsengarten am Unterlauf des Kellenbachtals.

Verschiedene Aussichtskanzeln mit so schönen Namen wie Falkenstein, Uhuwarte, Rabenkanzel und Felsenköpfchen säumen den Weg und geben immer wieder eindrucksvolle Aussichten auf das eingeschnittene Tal des Kellenbachs frei. Schließlich geht es auf der Vitaltour Felsengarten durch Weinbergsbrachen, alte Obstbaumbestände und Heckenland zurück nach Simmertal.