Villeweg vom Birkhof zum Kottenforst (Naturpark Rheinland)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 22 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 39 Min.
Höhenmeter ca. ↑179m  ↓171m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Einmal quer durch die Ville vom Reiterhof Birkhof (direkt an der Abfahrt Brühl-Süd der Autobahn A 553) zum Bahnhof Kottenforst an der Voreifelbahn von Bonn nach Euskirchen, die von der S 23 bedient wird.

Wir beginnen unsere Tour – die man auch gut per Rad meistern kann – am Birkhof, der Mitte des 19. Jahrhunderts als Gutshof errichtet wurde. Das zweigeschossige fünfachsige Herrenhaus ist im klassizistischen Stil gehalten. Der Hof befindet sich heute im Besitz des Reit-und Fahrvereins Birkhof-Ville, der dort Stallungen und Reithallen unterhält.

Vom Birkhof gehen wir zur kleinen Birkhofkapelle und halten uns dann rechts. Vorbei am Lucretiasee und dem Berggeistsee – zwei der über vierzig Villeseen – wandern wir nun ein gutes Stück auf dem Klüttenweg. Auf diesem Transportweg wurden die Klütten genannten Braunkohlebriketts abtransportiert, die in der Ville produziert wurden.

Wir passieren den Rand des Bornheimer Stadtteils Merten. Durch den Rüttersweg kommen wir nach Rösberg, wo linkerhand Schloss Rösberg steht, das 1835 nach alten Plänen aus dem 18. Jahrhundert wieder aufgebaut wurde. Heute ist Schloss Rösberg in verschiedene Eigentumswohnungen aufgeteilt.

Vorbei an Rösberg und Hemmerich kommt der Villeweg zur Landstraße nach Euskirchen, passiert diese und kommt zum Golfplatz Römerhof. Direkt dahinter erreicht der Villeweg das Naturschutzgebiet Apfelmaar, einem artenreichen Waldkomplex.

Vom Apfelmaar geht es auf den Römerkanal-Wanderweg (lokal auch Pützweg genannt) Richtung Waldville. Das Naturschutzgebiet Waldville ist 927ha groß und der Villeweg führt auf der Schmalen Allee durch das schöne Waldgebiet bis hinunter zur Bundesstraße B 56.

Nachdem die Bundesstraße hinter uns liegt spazieren wir auf der nun befestigten Schmalen Allee zu den Quarzwerken Witterschlick und weiter zum Bahnhof Kottenforst, wo der Villeweg endet.

Bildnachweis: Von Winki [GFDL], via Wikimedia Commons

Vgwort