Ville-Seen und Wasserschloss Gracht (Erftstadt)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 14 Min.
Höhenmeter ca. ↑179m  ↓179m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wir Wanderer haben uns heute eine besonders idyllische Strecke herausgesucht. Durch das Landschaftsbild der Villeseen wollen wir über Waldwege, zwischen Liblar und Kierberg, im Naturpark Rheinland wandern.

Startpunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz Liblarer See. Da dieser auch von den Badegästen des Strandbades genutzt wird, lohnt es sich sicher, etwas früher am Tag dort sein Auto zu parken.

Wir wandern los. Ein breiter Weg führt uns gen Nordosten durch den Wald, doch schon bald biegen wir nach rechts auf einen schmaleren Weg ab. Wir wandern über die Gleise der Eifelstrecke und nicht allzu weit am Ufer des Franziskussees entlang. Ein kleiner Abstecher zum Ufer lohnt sich.

Dann lassen wir den See hinter uns liegen und wandern weiter durch den Wald in Richtung Osten. Unser Weg führt uns zunächst leicht bergauf, dann wandern wir leicht und stetig bergab in Richtung Heider Bergsee. Doch bevor wir das Ufer erreichen, knickt unsere Route nach rechts ab. Nach 200 Metern biegen wir nach rechts auf einen weiteren Waldweg ab und wandern nahe eines Ausläufers des Heider Bergsees gen Südwesten.

Wir wandern durch den Wald bergab und erreichen bald das Ufer des Untersees. In den warmen Monaten des Jahres sind hier Angler anzutreffen, da es sich im Gewässer des an den tiefsten Stellen fast 10 Meter tiefen Sees gut angeln lässt.

Weiter geht’s. Am nordöstlichen Ufer des Untersees entlang wandern wir gen Südwesten. Dann wandern wir am Ufer des Mittelsees und des Obersees entlang. Die drei Seen sind Bestandteile der Ville-Seenkette. Abermals über die Gleise der Eifelstrecke führt uns unser Weg nach Liblar.

Über die Bahnhofstraße erreichen wir das Naturschutzgebiet Schlosspark Gracht. Mitten im Schlosspark befindet sich das Wasserschloss Gracht, das heute als Kompetenzzentrum für Stressmedizin genutzt wird.

Wir verlassen den Schlosspark über die Fritz-Erler-Straße und wandern über den Weg Am Hahnacker. Dann biegen wir links in eine Gasse ein und finden uns am Marienplatz wieder. Über die Carl-Schurz-Straße wandern wir auf die Seestraße und weiter gen Osten in den Wald hinein. Wir überqueren den Waldparkplatz und biegen nach rechts ab. Vorbei am Anglerverein Liblar wandern wir nahe des Ufers des Liblarer Sees durch den Wald. Dann passieren wir den Campingplatz und erreichen unseren Ausgangspunkt am Parkplatz.

Bildnachweis: Von A.Savin [FAL] via Wikimedia Commons

Vgwort