Urdonautalsteig


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 84.15km
Gehzeit: 22:06h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 23
Höhenprofil und Infos

Der Urdonautalsteig führt den Wanderer durch eine atemberaubende Landschaft, auf den Spuren der Urdonau. Aussichtsreich und vielseitig präsentiert sich der beliebte Wanderweg zwischen Donau und ihrem Nebenfluss Altmühl.

Der Urdonautalsteig ist ein recht neuer Wanderweg. Erst im Jahre 2014 wurde er mit seinen rund 60 Kilometern aus der Taufe gehoben. Er führt vom Naturpark Altmühltal bei Dollnstein über Wellheim und Rennertshofen durch das Wellheimer Trockental bis nach Neuburg an der Donau. Dabei erschließt sich auf fünf Etappen die spannende Geschichte über die Entstehung der Donau.

Urdonautalsteig: Wegbeschreibung

Etappe 1 des Urdonautalsteigs beginnt in Dollnstein, wo im Tertiär die Altmühl in die Urdonau mündete. Auf landschaftlich vielseitigen Wegen erreichen wir zunächst das Naturwaldreservat Beixenhart. Wir passieren den markanten Dohlenfelsen und wandern weiter nach Wellheim. Hier lohnt eine Besichtigung der Burgruine.

In Wellheim beginnt die zweite Etappe der Wanderung. Diese führt zunächst hinauf zur Kreuzelbergkapelle und weiter zu einem der schönsten Aussichtspunkte der Wanderung. Kurz bevor das Etappenziel Rennertshofen erreicht wird, präsentiert sich ein besonderes Highlight der Etappe: das Naturschutzgebiet Weinberghöhlen bei Mauern. Hier finden Wanderer eine einzigartige, schützenswerte Natur. Wissenswert ist zudem, dass in den Weinberghöhlen zahlreiche altsteinzeitlicher Spuren gefunden wurden.

In Rennertshofen beginnt die dritte Etappe. Sie verläuft über Bertoldsheim mit seinem Schloss und Burgheim in das Naturwaldreservat Mooser Schütt, das malerische Wälder zu bieten hat. Weiter führt der Weg vorbei an der Ulrichskapelle zur Kaiserburg. Die Burganlage stammt vermutlich aus dem 12. Jahrhundert und thront auf den Steilhängen oberhalb der Donau. In Oberhausen endet die Etappe schließlich.

Von hier aus brechen wir auf zur vierten Etappe, die durch eine ursprüngliche, idyllische Landschaft führt. Über die Staustufe Bittenbrunn überqueren wir die Donau und wandern ein Stück auf dem Damm entlang. Das letzte Wegstück führt vorbei an einen kleinen Waldsee und den Alten Forsthof, in dessen Nähe sich ein alter Mennonitenfriedhof befindet. Bald ist das Etappenziel Bergen erreicht.

Auf der letzten Etappe geht es durch das Schuttertal zum Schuttertor und vorbei am Rabenfels. Hütting mit seiner Burgruine bildet einen weiteren Wegpunkt. Das Etappenziel ist Wellheim. Von hier aus kann der Wanderer zurück zum Ausgangspunkt Dollstein laufen.

Bildnachweis: Von Daniel Lehermeier [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17.99km
Gehzeit:
04:39h

Von Dollheim über Wellheim und wieder zurück zum Ausgangspunkt führt dieser wunderbare Premium-Rundwanderweg auf der Fränkischen Alb. Der Dollnstein-Wellheim-Wanderweg...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
20.34km
Gehzeit:
05:00h

Dollnstein im Altmühltal ist Start und Ziel. Die Runde führt uns gen Süden durch das Urdonautal. Hier wird ein Geothriller angeboten, denn man...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Hütting (Rennertshofen)Bertoldsheim (Rennertshofen)Oberhausen (bei Neuburg/Donau)Neuburg an der DonauBergen (Neuburg an der Donau)Schuttertal (Donau)Konstein (Wellheim)KreuzelbergkapelleRennertshofenNaturpark AltmühltalDollnsteinGroppenhofer WeiherWellheimWellheimer TrockentalAltmühltal (Donau)Donautal
ivw