Traumschleife Domblick


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 49 Min.
Höhenmeter ca. ↑315m  ↓315m
Traumschleifen Wegweiser Domblick

Die Traumschleife mit tollen Aussichten auf den Hunsrückdom startet im kleinen Örtchen Ohlweiler. Das Startportal zur Runde befindet sich an der Brücke mitten im Ort, geparkt wird aber in Richtung Friedhof etwas weiter oberhalb.

Vom Startportal aus folgen wir zunächst, zusammen mit den Wegweisern des Schinderhannespfades, einem Feldweg durch das flache Simmerbachtal bis zu einem Wald. Dort angekommen, geht es dann, einem kleinen Trampelpfad folgend, nach links und aufwärts in den Wald hinein.

Der Weg steigt nun ständig ganz leicht bergan und folgt dabei dem im Tal fließenden Simmerbach. Nach einiger Zeit geht es dann wieder pfadig hinab ins Tal und dann auf einem breiten Feldweg entlang des Simmerbachs.

Kurz bevor Langeweile auf dem etwas breiteren Weg aufkommt, geht es aber auch schon wieder, immer noch zusammen mit dem Schinderhannespfad, einem kleinen Pfad folgend, teilweise steil  bergauf bis zum schönen Aussichtspunkt Mühlenberg inklusive Rastmöglichkeiten.

Von hier geht's nun weiter bis zum kleinen Örtchen Belgweiler und dann weiter zum Domblick. Am Domblick angekommen, ist der Name natürlich Programm und wir genießen den freien Blick auf den Hunsrückdom. Wer mag, kann den Dom selbst auch noch auf einem kleinen und beschilderten Abstecher von etwa 3km von hier aus besuchen.

Dann geht es weiter, bei schöner Fernsicht über den Hunsrück, vorbei am Ort Oppertshausen und weiter bis nach Schönborn. Hier geht es nun entlang des Ortes und dann hinaus auf freies Feld bei weiter guter Fernsicht. Hier folgen wir dann den Wegweisern der Traumschleife Domblick im Zickzackkurs zurück in Richtung Simmerbachtal.

Oberhalb des Tales wandern wir nun abwechselnd mal über Pfade mal über Wiesenwege wieder zurück in Richtung Ausgangspunkt an der Brücke in Ohlweiler. Nach wenigen Schritten ist dann auch schon wieder der Parkplatz erreicht und eine leicht zu begehende Runde geht ihrem Ende entgegen.

Video zur Wanderung
Vgwort