Traufgängerle Hexenküche (am Ebinger Schlossfelsen)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 4 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 11 Min.
Höhenmeter ca. ↑187m  ↓187m
Traugängerle Hexenküche Wegzeichen Markierung Beschilderung

Auf dem Ebinger Schlossfelsen (953m) wollen wir heute die Premium-Kurzwanderung Traufgängerle Hexenküche wandern. Geeignet ist der Pfad für die ganze Familie. Besonders Kinder werden auf dem spannenden Pfad, der uns auf die Höhe des Berges bis zur Hexenküche und vorbei an mystischen Höhlen und Felsformationen führt, genießen.

Wir beginnen unsere Wanderung am westlichen Hang des Schlossfelsens. Hier an der Straße Am Waldheim steht der Waldheim Biergarten, wo wir am Ende der Wanderung auf ein kühles Getränk und Leckeres vom Grill einkehren können. Wir brechen auf und wandern am Biergarten und am Ferienwaldheim Ebingen vorbei. Dann treffen wir auf den Schloßfelsenweg, der uns ein Stück über den Waldlehrpfad Ebingen und bergauf gen Süden durch den Wald führt.

Bald passieren wir die Aussichtsplattform Schlossfelsenturm zu unserer Rechten. Ein kleiner Abstecher lohnt sich, denn von hier oben aus hat man eine tolle Aussicht über Ebingen, den größten Stadtteil von Albstadt.

Wir wandern weiter in Richtung Süden und erreichen die Höhe des Schlossfelsens. Hier oben steht die Hexenküche, eine Sehenswürdigkeit, die aus in Holzbretter geschnitzten Hexen besteht. Besonders für Kinder ist die Umgebung spannend zu erkunden.

Der Schloßfelsenweg geht nun in einen Pfad über, den wir weiter zum südlichen Hang des Schlossfelsens wandern. Dort nimmt die Route eine Rechtskurve durch den Wald und verläuft dann parallel zum bereits bekannten Weg zurück. Wir passieren die Hexenhöhle und wandern dann weiter durch den Wald gen Norden, bis der Waldheim Biergarten wieder in Sichtweite ist.

Doch unsere Wanderung ist noch nicht vorbei. Vorbei am Biergarten überqueren wir die Straße Am Waldheim und wandern an der westlichen Seite des Kletterparks Waldheim entlang. Etwa 300 Meter nachdem wir den Kletterpark hinter uns gelassen haben, biegen wir nach links auf einen Pfad ein. Dieser nimmt eine kleine Rechtskurve und führt uns dann weiter am Hang entlang gen Norden. Nach etwa 250 Metern biegen wir nach rechts ab, nach etwa 150 Metern abermals.

Wir finden uns nun an einem Waldweg, der uns entlang des großflächigen Wildschweingeheges in Richtung Süden führt. Nach etwa 300 Metern lassen wir das Gehege hinter uns und schon bald tut sich der Kletterpark zu unserer Rechten auf. Wir folgen unserem Pfad weiter durch den Wald und erreichen so unseren Ausgangspunkt am Parkplatz.

Bildnachweis: Von Zollernalb [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort