Tiergartenring Berlin


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 23 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 2 Min.
Höhenmeter ca. ↑239m  ↓239m
Tiergartenring Grüner Hauptweg Berlin 19 Beschilderung Markierung

Wer kennt ihn nicht zumindest vom Hörensagen – den Berliner Tiergarten. Auf dem Tiergartenring, der eine Länge von 24 Kilometern umfasst, können Wanderer den Großen Tiergarten und das Zentrum von Berlin umrunden.

Der Große Tiergarten ist eine 210 ha große Parkanlage im Herzen Berlins. Bereits im 16. Jahrhundert wurde der Tiergarten angelegt und diente tatsächlich als Jagdrevier. Nach und nach verkleinert man den Tiergarten und gestaltete ihn schließlich zu einem Waldpark um, der für die Bevölkerung geöffnet wurde.

Tiergartenring Wegbeschreibung

Wir steigen am Landwehrkanal auf Höhe des Mendelssohn-Bartholdy-Parks in den Tiergartenring ein und halten uns westwärts. Auf Höhe des Berliner Zoos treffen wir auf den Großen Tiergarten, halten uns halbrechts und steuern die Spree an.

Der Spree folgen wir flussaufwärts und spazieren gemütlich am Ufer entlang zum Schloss Bellevue, dem Amtssitz des Staatsoberhaupts der Bundesrepublik Deutschland. Weiter an der Spree entlang kommen wir zum Haus der Kulturen der Welt, der ehemaligen Kongresshalle West-Berlins, die durch ihre spektakuläre Architektur den Beinamen „Schwangere Auster“ bekam.

Direkt dahinter passieren wir das Bundeskanzleramt und passieren am Spreebogenpark die Spree. Jetzt gibt uns Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal die Richtung zum Nordhafen vor. Hier halten wir uns rechts und biegen später nochmal rechts in die Gartenstraße.

Die Bernauer Straße bringt uns zur Gedenkstätte Berliner Mauer. Wir spazieren in den Stadtteil Prenzlauer Berg, kommen an der Kulturbrauerei vorbei, steuern den Volkspark Friedrichshain an und kreuzen, wenn der hinter uns liegt, am Strausberger Platz die Karl-Marx-Allee. Hier lassen sich die im sogenannten Zuckerbäckerstil errichteten Prachtbauten der DDR bewundern.

Über die Michaelbrücke passieren wir die Spree, kommen zum Michaelkirchplatz und mit etwas Abstand vorbei am Kottbusser Tor in den Kreuzberger Böcklerpark. Hier folgen wir dem Landwehrkanal nach rechts und kommen so über Hallesches Tor und Möckernbrücke wieder zurück zum Mendelssohn-Bartholdy-Park.

Bildnachweis: Von Jorge Franganillo [CC BY] via Wikimedia Commons

Vgwort