Stefan-Andres-Wanderweg (Schweich)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 24 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 17 Min.
Höhenmeter ca. ↑792m  ↓794m
Stefan-Andres-Wanderweg bei Schweich an der Mosel

Stefan Andres wurde 1906 in Trittenheim geboren und wuchs später in Schweich auf. Andres gehört mit Erzählungen wie El Greco malt den Großinquisitor und Wir sind Utopia zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Seine Werke erreichten eine Millionenauflage. In Erinnerung an den Schriftsteller gründete sich 1979 in Schweich die Stefan-Andres-Gesellschaft, die zwischen Schweich und Leiwen den Stefan-Andres-Wanderweg anlegte.

Der Stefan-Andres-Wanderweg ist in verschiedenen Varianten (der Hauptweg mit einem grünen Buch, alternative Strecken mit einem roten Buch) ausgeschildert. Wir beginnen die Tour in der Bergstraße in Schweich am Niederprümer Hof. Der Niederprümer Hof ist ein barocker Winkelhof, der nach der Brandkatastrophe 1705 in Schweich neu aufgebaut wurde. Seit 1973 gehört der Niederprümer Hof der Stadt Schweich und wurde nach und nach zum Kulturzentrum ausgebaut. Der Niederprümer Hof beherbergt u.a. eine Stefan-Andres-Ausstellung.

Nachdem die Autobahn hinter uns liegt, wandern wir durch die Weinlagen Schweicher Annaberg und Maximiner Herrenberg nach Longuich. Man passiert die Alte Burg Longuich. Die spätgotische Alte Burg ist ein seltenes Zeugnis mittelalterlicher adliger Eigenbefestigungen in ländlichen Gebieten.

Über den Moselradweg spaziert man vorbei am Freizeitsee Triolago nach Mehring. Von Mehring aus geht es durch den Staatsforst Kammerwald Trier hinauf die Mehringer Höhe. Dann wandert man weiter durch Wald ostwärts und erreicht den Aussichtsturm Fünfseenblick. Der gut 20m hohe Aussichtsturm belohnt mit einem herrlichen Blick über das Moseltal. Unterbrochen von Wäldern und Weinbergen sieht man fünf Moselwindungen, die wie fünf einzelne Seen wirken.

Es geht weiter über die Höhen des Hunsrücks vorbei am großen Campingplatz Landal Sonnenberg zur Zummetshöhe. Mit herrlichem Blick auf Trittenheim und Leiwen wandert man durch die Weinberge hinab nach Leiwen an der Mosel.

Vgwort