Spaichingen: Dreifaltigkeitsberg Rundtour (Schwäbische Alb)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 44 Min.
Höhenmeter ca. ↑560m  ↓560m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Am Trauf der Schwäbischen Alb im Donaubergland liegt im Beritt der Gemeinde Spaichingen der Dreifaltigkeitsberg mit Wallfahrtskirche. Dorthin führt auch der Klippeneck-Steig als ein der fünf Donauwellen-Wanderungen. Von Spaichingen auf rund 662m zieht es uns heute hinauf auf die 985m vom Dreifaltigkeitsberg.

Spaichingen im Landkreis Tuttlingen ist eine Kleinstadt an der Prim. Unser Ausgangsort ist der Engelparkplatz am Engelgässle. Unser erster Weg führt zur Kirche St. Peter und Paul, die im neugotischen Still neu erbaut und 1900 geweiht wurde. Würde man die Bahnhofstraße weitergehen, käme man zum Gewerbemuseum, 1876 im Stil der Neorenaissance erbaut.

Unsere Wanderung führt uns in die andere Richtung, hinauf zum Dreifaltigkeitsberg, den man auch motorisiert erreichen kann. Wenn wir den Stadtrand nach etwa 1,2km hinter uns lassen, sind wir auf rund 680m und steigen die nächsten 2,2km zum Dreifaltigkeitsberg hinauf. Auf dem Gipfel stand bereits 1415 eine erste Kapelle aus Stein. Die Grundsteinlegung für die Wallfahrtskirche war 1666. Der Ort erfreute sich vieler Pilger und man erweiterte den Kirchenbau. Für die Wallfahrtsbetreuung sind die Claretiner vor Ort, die 1924 auf dem Dreifaltigkeitsberg einen Orden gründeten, Klosterladen und Gastronomie sorgen für weitere Annehmlichkeit.

Das nördliche Ende der Wanderung markiert der Katzenbrunnen. Rund 6,5km sind wir gewandert und nehmen eine Richtungsänderung vor. Waldreich und auch an einigen Jägerständen vorbei treffen wir nach gesamt etwa 9,1km auf das Katzensteigle, nehmen es talwärts, gehen ein Stück Studentenweg und biegen zur Bleiche ab. Dort ist ein kleiner Landgasthof.

Weiter wandern wir ins Städtchen und zum Ensemble rund um das Rathaus am Marktplatz. Insgesamt ein eher praktischer Ort mit klaren Linien und Erinnerung an neuzeitliche Architektur, mit Flachdach und quadratischen Rabatten. Vom Marktplatz bis zum Engelparkplatz sind es nur noch rund 500m.

Bildnachweis: Von Ramessos - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0Link

Vgwort