Schloss Fellenberg

In der Torstraße 45 in Merzig lädt Schloss Fellenberg zum Erkunden der Heimat ein denn Schloss Fellenberg ist Sitz des Kreisheimatmuseums. Drumherum liegt der Paul-Schneider-Skulpturenpark, einer der „Gärten ohne Grenzen“. Er zeigt Skulpturen des Bildhauers Paul Schneider und weiterer Künstler.

Der Kunst zugeneigt ist Schloss Fellenberg zudem durch die Fotografin Monika von Boch, einer Tochter des Unternehmerclans Villeroy & Boch, die zeitweise die Hausherren auf Schloss Fellenberg waren. Alle zwei Jahre verleiht das Museum Schloss Fellenberg den Monika von Boch-Preis für Fotografie.

Den Namen Fellenberg verdankt das Schloss seinem einstigen Besitzer Wilhelm Tell von Fellenberg. Er kam aus der Nähe von Bern, war ein Unternehmer und Landwirtschaftsreformer. Wilhelm Tell von Fellenberg wählte Rosalie Virginie Boch-Buschmann, eine Tochter aus der Keramik-Dynastie, zur Ehefrau (1829) und zog 1858 an die Saar. Er baute eine einstige Lohmühle zum Schlösschen um, dem Schloss Fellenberg.

Schloss Fellenberg hat zwei Trakte. Der größere ist zweistöckig mit einem Mansarddach, hell verputzt, mit großen Fenstern und wirkt mehr wie eine Villa. Das Schlösschenhafte wird dem Bau durch den kleineren Trakt verliehen. Der ist aus rotem Sandstein gemauert, hat einen Erker und einen Turm. Das Ensemble wird bereichert durch den umliegenden Skulpturenpark, der öffentlich zugängig ist.

Zwei Straßen weiter in Richtung Saarufer liegt die Marienstraße mit dem Feinmechanischen Museum in der Fellenbergmühle. Die Mühle am Seffersbach, der einst viele Mühlen antrieb, war 1767 eine Mahlmühle für Getreide und Öl. Hartfuß gründete 1927 dort einen feinmechanischen Betrieb und nutzte die Wasserkraft für Turbinen. Der Betrieb stellte Maschinen und Werkzeuge für Uhrmacher her. Das Museum hat den Feinmechanischen Betrieb in seiner Zeit zwischen Handwerk und industrieller Produktion konserviert. Man könnte gleich wieder loslegen mit der Arbeit!

Regionaler Bezug:

Merzig Landkreis Merzig-Wadern Saarland Hochwald-Vorland Saar-Hunsrück