Schloss Auel

Schloss Auel liegt nördlich von Wahlscheid am rechten Ufer der Agger. Das barocke Schloss entstand 1755-63, als die damaligen Hausherren die mittelalterliche Wasserburg entsprechend erweiterten. Von der Zeit als Wasserburg zeugen heute noch die drei Teiche, die der Birker Bach auf seinem Weg durch den Schlosspark zur Agger befüllt. Apropos Schlosspark: Der ist seit 1951 ein beliebter Treffpunkt für Freunde des Golfsports, denn Schloss Auel wird heute als Hotel mit angeschlossenem Green geführt.

Nach dem Umbau zum Barockschloss kam Schloss Auel im 19. Jahrhundert durch Heirat an die Familie la Valette, die zum französischen Hochadel gehört und aus deren Reihen auch der Verteidiger von Malta kommt, weshalb die Inselhauptstadt heute La Valetta heißt. Verbunden mit viel blauem Blut kam hoher Besuch nach Schloss Auel. Napoleon gastierte hier ebenso wie Zar Alexander I. und der deutscher Kaiser Wilhelm II. Schloss Auel ist nach wie Eigentum der la Valettes.

Die Kapelle von Schloss Auel spielte in den stürmischen Zeiten von Reformation und Gegenreformation eine wichtige Rolle für die Menschen in Honrath und Wahlscheid. Nachdem die Orte evangelische wurden, konnte man nur noch in den Hofkapellen der Adligen und Gutsbesitzer die katholische Messe halten. Heute ist die Schlosskapelle von Schloss Auel ein beliebtes Ort zum Heiraten vor stilechter Kulisse.

Alljährlich finden auf Schloss Auel an verschiedenen Terminen die beliebten Schlosskonzerte statt. Bei freiem Eintritt kann man hervorragende Künstler hören und wenn’s gefällt revanchiert man sich mit einer Spende für die internationale Schülerinitiative Plant for the Planet – eine klasse Idee!