Schönholthausen

Schönholthausen ist heute ein Ortsteil der Gemeinde Finnentrop. Der Ort liegt am Nordhang des Frettertals, oberhalb des Nachbarorts Frettermühle. Von hier aus kann man herrliche Wanderungen in die umliegenden Berge unternehmen, zum Beispiel zum Kleinen Limberg (308m) im Nordwesten von Schönholthausen oder auf den Dupp (476m) im Nordosten.

Auch die Bachtäler laden zu Erkundungen ein: Koltermecke und Bermecke fließen ganz in der Nähe dem Fretterbach zu, und der Schönholthauser Bach entspringt genau nördlich des Ortes und durchfließt diesen auf seinem Weg zum Talboden des Frettertals.

Überregional bekannt ist Schönholthausen allerdings vor allem wegen seiner eindrucksvollen katholischen Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Erstmals erwähnt wurde eine Kirche an dieser Stelle im Jahr 1240. Doch es muss auch zuvor schon einen Vorgängerbau gegeben haben. Schon im 11. Jahrhundert stand hier ein zum Stift Herford gehöriges Gotteshaus, wie archäologische Untersuchungen belegen. Der Baumeister Johann Jost Schilling errichtete in den Jahren 1733-36 einen gotisierenden, vierjochigen Barock-Saalbau. Die Kirche mit dem romanischen Westturm, der von dem Vorgängerbau aus dem 13. Jahrhundert stammt, ist weithin sichtbar.

Die detailreiche barocke Innenausstattung stammt im Wesentlichen aus der Erbauungszeit. Bemerkenswert ist darunter vor allem der prächtige Hochaltar. Der stand ursprünglich in der Berghausener Pfarrkirche St. Cyriakus im Hochsauerland. Als dort jedoch kunstgeschichtlich bedeutende Fresken freigelegt wurden, die der Altar aber verdeckte, bekam der Altar kurzerhand ein neues Zuhause. Sehr schön ist die Emporenbrüstung sowie ein spätgotischer Christus Salvator. Die Schnitzarbeit entstand um das Jahr 1500.

Einen Besuch wert ist auch die Heimatstube Schönholthausen. Der Heimatverein machte hier aus einem ehemaligen Stallgebäude ein kleines Museum, in dem zahlreiche Ausstellungsgegenstände auf die Besucher warten. Gezeigt werden vor allem Zeugen der Alltagskultur: Hausrat und Werkzeuge erzählen davon, wie die Menschen rund um Finnentrop einst gelebt haben.