Salzalpentour Gmainer Rundtour im Berchtesgadener Land


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 28 Min.
Höhenmeter ca. ↑646m  ↓646m
Salzalpentour Gmainer Rundtour im Berchtesgadener Land

Diese Halbtagesrunde führt uns um die Hochplatte (911m). Sie findet sich südlich des bayerischen Staatsbads Bad Reichenhall-Bayerisch Gmain und östlich des Saalachsees, mit Start und Ziel südlich vom Ortskern von Bayerisch Gmain auf dem Wanderparkplatz Bergkurgarten.

Flüsschen mit Terrassenwasserfällen des Weißbachs, schmale Pfade auf den Eichelberg, herrliche Aussichten in die Umgebung: Natur pur! Der Parkplatz Bergkurkarten liegt am Ende der Alpentalstraße, von Bayerisch Gmain kommend. Am Start ist auch eine Winterrodelbahn und wir treffen auf den Wappbach unterhalb des Wappbachkopfs (750m). Wir sind auf rund 580m gestartet und gehen durch den Wald auf 1.167m hinauf – innerhalb der ersten 3km. Noch sind wir so frisch wie der Bach, den wir über ein Brückchen überqueren.

Der Wappbach ist sehr viel schmaler, bevor der Weidbach hinzustößt. Wir folgen dem schmaleren Wappbachtal und überqueren ihn später erneut. So ähnlich geht es auch mit den Wegen, aus einem Schotterweg wird ein Waldpfad. Wir biegen in den Toni-Michl-Steig und erreichen über diesen die höchste Stelle der Runde.

Abwechslung gibt es auch olfaktorisch durch duftende Latschenkiefer. Das Höhenniveau halten wir ein wenig, bevor es dann über Serpentinen zum Weißbach hinuntergeht. Wir überqueren den Weißbach und den Speikbach.

Kurz drauf hören wir das muntere Rauschen des Weißbachs über seine Terrassenwasserfälle – sehr hübsch! Wenn wir den Bach erneut überquert haben, stoßen wir auf einen Infopunkt sowie Spielinseln entlang eines Wald-Idyll-Pfads auf dem Maisrundweg. Eine Bahngleisüberquerung und Soleleitungen treffen wir auch noch auf dem Weg zurück zum Startpunkt.

Bayerisch Gmain im Berchtesgadener Land ist zwischen den Bergmassiven Untersberg und Lattengebirge eingebettet. „Auf der Gmain“ ist eine historische Bezeichnung für das Gebiet. Im Osten trennt der Weißbach Bayerisch Gmain vom österreichischen Großgmain.

Bildnachweis: Von Benutzer:Chatter [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort