Rurtal-Schlemmertour orange von Woffelsbach nach Rurberg


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Stunden 15 Min.
Höchster Punkt: 381 m
Tiefster Punkt: 279 m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Woffelsbach ist der Seglerort am Rursee. Die Woffelsbacher Bucht ist heute Heimathafen für über ein Dutzend Segelvereine. Und die Segler wollen natürlich auch nächtigen und essen, weshalb die touristische Infrastruktur in Woffelsbach sehr gut ist.

Daher wundert es nicht, dass eine der Rurtal-Schlemmertouren in Woffelsbach startet und zwar in der Uferstraße am Hotel-Restaurant Kleiner Seehof. Hier kann man sich vor der Wanderung schon einmal stärken, damit die folgenden Kilometer problemlos bewältigt werden können.

Wir gehen entlang der Woffelsbacher Bucht und der Bootsanleger zum Woffelsbacher Promenadenweg und dann durch die Wendelinusstraße zur Wendelinuskapelle. Wir gehen hinter der Kirche nach rechts auf die Landstraße L 128 nach Steckenborn und dann gleich wieder links in den Langen Weg.

Der Lange Weg führt uns nach einiger Zeit in ein Waldgebiet oberhalb des Rurtals. Wir gehen vor bis zum Weidenbachtal und passieren hier erneut die Landstraße L 128. Jetzt kommt man hinein nach Rurberg, wo wir zielsicher – wir sind ja auf einer Schlemmertour – zum Hotel-Restaurant Ziegler laufen, um die Halbzeitrast zu machen.

Nach der Pause spazieren wir durch Rurberg und zum Weidenbacharm des Rursees. Hier mündet der Weidenbach. Wir begleiten das Ufer und gehen dann gemächlich wieder zurück nach Woffelsbach, wo der Kleine Seehof zur abschließenden Einkehr lockt. Man kann natürlich auch noch eine Bootsfahrt auf dem Rursee anschließen, denn ab Woffelsbach bricht die Rurseeschifffahrt zu Rundfahrten auf.

Die Rurtal-Schlemmertouren verbinden Wandern und Genießen in der schönen Landschaft des Rurseegebiets. Man kann die Schlemmertouren einfach nachwandern, oder auch als festes Arrangement vorab buchen. Mit drei bis vier Gängen liegen die Schlemmertouren als Menü preislich zwischen zwanzig und vierzig Euro. Informationen gibt es bei der Rursee-Touristik.

Bildnachweis: Von Gabriele Delhey [GFDL], via Wikimedia Commons

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.