Rundwanderung zum LSV-Turm und zur Roisdorfer Hufebahn (Bornheim)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 5 Min.
Höhenmeter ca. ↑190m  ↓190m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Heute wollen wir eine schöne Route im Süden Nordrhein-Westfalens wandern. Unser Weg wird uns durch die Naturschutzgebiete Huisbruch und Wolfsschlucht und An der Roisdorfer Hufebahn im Naturpark Rheinland führen. Hier haben sich seltene Reptilien- Vogel- und Pflanzenarten ausgebreitet.

Wir starten unsere Wanderung am Bahnhof am Rathaus Bornheim. Von hier aus wandern wir entlang am Roisdorf-Bornheimer Bach gen Norden und erreichen den Wolfsbach nach einigen Metern. Wir biegen nach rechts ab und wandern auf einem Pfad am Bach entlang. Links unseres Weges steht die Wolfsburg, auch Broicher Hof genannt. Die ehemalige Wasserburg wurde bereits vor dem 15. Jahrhundert erbaut und ist einen kleinen Abstecher wert.

Doch wir wollen weiter wandern. Auf dem Weg Wolfsschlucht wandern wir am Wolfsbach entlang in den Wald des Naturschutzgebiets Huisbruch und Wolfsschlucht. Im Gestrüpp der alten Bäume leben allerlei Vögel, im besonderen Höhlenbrüter. Bald gelangen wir an eine Kreuzung und biegen nach rechts auf den Blütenweg ab, den wir etwa 200 Meter wandern. Dann biegen wir nach links ab. Unser Weg führt uns nun Richtung Südwesten, am Maibroich vorbei und über Wiesen und Felder.

An der nächsten Abzweigung wandern wir nach rechts und erreichen den LSV-Aussichtsturm. Von hier aus haben wir einen schönen Ausblick bis hin zu Roisdorf. Weiter wandern wir auf dem Neuweg und biegen bei der nächsten Möglichkeit nach links ab. Dann nehmen wir bei der nächsten Möglichkeit die Abbiegung nach rechts und wandern über Wiesenwege vorbei an der Sandgrube Roisdorfer Hufebahn.

Über den Brombeerweg gelangen wir auf die Essener Straße und wandern diese gen Südwesten am Rande des Naturschutzgebiets An der Roisdorfer Hufebahn entlang. Vorbei an alten Obstbrachen, Weidengebüschen, Eichenfeldgehölzen, Brachwiesen und noch bewirtschafteten Obstkulturen wandern wir leicht bergauf. Am südöstlichen Hang des Hennesenberges (164m) biegen wir nach rechts ab. Durch den Wald gelangen wir auf den Weg Alfterer Hufebahn und wandern diesen gen Norden bis zur übernächsten Abbiegung.

Dann führt uns unser Weg gen Osten durch den Wald, vorbei an der alten Burg Alfter. Am Aussichtspunkt Böhling biegen wir nach links ab und wandern vorbei an der Freilichtbühne Wander-Theater-Alfter gen Norden. Wir passieren das Denkmal des Friedenskämpfers Wilhelm Maucher und biegen links ab. Vorbei am Golfplatz wandern wir bis zum Blutpfad und diesen dann weiter gen Nordwesten. Entlang am Waldrand gelangen wir an eine Wegkreuzung oberhalb der Sandgrube Roisdorfer Hufebahn und biegen nach rechts ab.

Nun wandern wir unsere Route gen Osten und zurück ins Innere von Bornheim. Über den Weg Rebengarten gelangen wir auf den Weg Ehrental und wandern dann weiter auf die Siegesstraße. Links biegen wir auf die Heilgerstraße ab und wandern entlang am Roisdorfer Bach zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Bildnachweis: Von Bungert55 [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort