Rundwanderung von der Seebrücke Heringsdorf zum Gothensee (Usedom)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 14 Min.
Höhenmeter ca. ↑73m  ↓73m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wir beginnen die Rundwanderung in Heringsdorf an der Seebrücke, mit 508m die längste Seebrücke in Deutschland. Von der Seebrücke gehen wir links Richtung Ahlbeck und biegen auf Höhe der Villa Oechsler nach rechts ab, um in die Delbrückstraße zu kommen. Der Delbrückstraße folgen wir linkerhand und biegen an der nächsten Möglichkeit rechts ab, um den Goethepark anzusteuern.

Vom Goethepark aus passieren wir die Hauptstraße nach Ahlbeck und wandern hinter dem Bahnhof Heringsdorf hinein in den Wald. Es geht über sandigen Boden zum Steinernen Tisch und zur kleinen Straße nach Gothen, die wir hinter der Trasse der Usedomer Bäder-Bahn queren. Über die kleine Straße kommen wir in den kleinen Weiler Gothen.

Von Gothen aus folgen wir der offiziellen Straße nach Heringsdorf, die allerdings nicht geteert oder gepflastert ist, sondern wir in alter Zeit als schlichter Feldweg daherkommt. Wunderschöne Felder – im Sommer durch Kornblumen in ein Blütenmeer verwandelt – und Tiere säumen den Weg, von dem man immer wieder ein Stückchen auf den Gothensee schauen kann.

Am Ende des Wegs gibt sich ein hübscher Blick auf den Gothensee frei. Hier am Ende des Gothensees wurde 1817-18 ein Abflusskanal angelegt, um den Gothensee zu entwässern. Der Kanal hört auf den Namen Sackkanal, benannt nach dem damaligen Oberregierungspräsidenten von Pommern. Wir folgen dem Sackkanal bis zur Strandpromenade, die Heringsdorf mit Bansin verbindet.

Unterhalb der Strandpromenade biegen wir links in Maxim-Gorki-Straße ab und spazieren zum idyllischen Schloonsee, der wie alle Seen auf der Insel Usedom in der letzten Eiszeit entstanden ist. Der Schloonsee spielt unter der Bezeichnung Schloon eine wichtige Rolle in Theodor Fontanes Roman Effi Briest.

Vom Schloonsee aus sind es noch einige Meter bis zur Seestraße, der Bansiner Flaniermeile. Hier gehen wir rechts zur Strandpromenade und laufen nun die Strandpromenade nach rechts entlang schöner, in Bäderarchitektur errichteter Häuser nach Heringsdorf.

Hinter dem Kunstpavillon Heringsdorf öffnet sich die Strandpromenade zu einem schönen Rosengarten und es geht vorbei am Kaiserbädersaal zur Konzertmuschel am Anfang der Seebrücke Heringsdorf.

Vgwort